n-Dodecan


n-Dodecan

(Weitergeleitet von Dodecan)


Strukturformel
Struktur von Dodecan
Allgemeines
Name n-Dodecan
Andere Namen
  • Dodekan
  • n-Dodekan
Summenformel C12H26
CAS-Nummer 112-40-3
PubChem 8182
Kurzbeschreibung

farblose, brennbare Flüssigkeit[1]

Eigenschaften
Molare Masse 170,34 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,75 g·cm−3 [2]

Schmelzpunkt

−10 °C [2]

Siedepunkt

216 °C [2]

Dampfdruck

12 Pa (20 °C) [2]

Löslichkeit

praktisch unlöslich in Wasser[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
08 – Gesundheitsgefährdend

Gefahr

H- und P-Sätze H: 304
P: 301+310-​331 [2]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [3][2]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 65
S: 23-24-62
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

n-Dodecan (auch Dodekan) ist eine farblose, brennbare, mild riechende Flüssigkeit. Dodekan ist eine organische chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkane. Das Dodecan hat theoretisch 355 Isomere.

Eigenschaften

Der Flammpunkt von Dodecan beträgt 74 °C[2], die Zündtemperatur 200 °C.[2]

Verwendung und Vorkommen

Es wird bei der Wiederaufarbeitung abgebrannter Brennelemente als Lösungsmittel von Tributylphosphat (TBP) bei der Extraktion von Uran und Plutonium (PUREX-Prozess) eingesetzt. Dodecan ist Bestandteil von Dieselkraftstoff.

Einzelnachweise

  1. Roempp Online - Version 3.5, 2009, Georg Thieme Verlag, Stuttgart.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 2,9 Eintrag zu Dodecan in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 17. Dezember 2007 (JavaScript erforderlich).
  3. Seit 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Zubereitungen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.

Weblinks