Pariser Linie

Erweiterte Suche

Einheit
Norm Alte Maße und Gewichte (Frankreich)
Einheitenname Pariser Linie
Einheitenzeichen $ ''' $
Dimensionsname Länge
Dimensionssymbol L
In SI-Einheiten 2,2558 mm
Abgeleitet von Toise

Die Pariser Linie ist ein altes Längenmaß, das im 17. und 18. Jahrhundert europaweit als Referenzeinheit verwendet wurde. Eine Pariser Linie entspricht 112 Zoll und 1144 Pariser Fuß.

1799 wurde das Urmeter zu 443,296 Pariser Linien festgelegt, daraus ergibt sich, dass eine Pariser Linie ca. 2,2558 mm lang ist.

Verwendet wurde dieses Referenzmaß in der Wissenschaft, hier z. B. von Newton, von Uhrmachern, Schriftsetzern, Optikern und in der historischen Metrologie.

  • Ein Uhrwerk mit der Größe von 11,5 Linien hat demnach einen Durchmesser von 25,9 mm.
  • In der Messtechnik wurde die Empfindlichkeit von Röhrenlibellen in Bogensekunden pro Linie angegeben.
  • Ebenfalls in Linien werden traditionell die Dochtbreiten von Öl- und Petroleumlampen angegeben. Im Laufe der Zeit wurde die Maßeinheit mehr und mehr zur Klassifikation der Lampengröße schlechthin herangezogen. Eine Lampe mit einem 14-linigen Docht war eine 14-linige Lampe, zu der ein 14-liniges Zugglas und ein Tank mit 14-linigem Gewinde (Vasenring) gehörte.
  • Das traditionelle Maßsystem der Typographie verwendet den als 16 Pariser Linie definierten Didot-Punkt als Maßeinheit.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

18.06.2021
Quantenphysik
Fürs Rechenzentrum: bisher kompaktester Quantencomputer
Quantencomputer waren bislang Einzelanfertigungen, die ganze Forschungslabore füllten.
16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.