Fluortoluole


Fluortoluole

Fluortoluole
Name 2-Fluortoluol 3-Fluortoluol 4-Fluortoluol
Andere Namen o-Fluortoluol m-Fluortoluol p-Fluortoluol
Strukturformel 2-Fluorotoluene.svg 3-Fluorotoluene.svg 4-Fluorotoluene.svg
CAS-Nummer 95-52-3 352-70-5 352-32-9
PubChem 7241 9606 9603
Summenformel C7H7F
Molare Masse 110,13 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Schmelzpunkt −62 °C[1] −88 °C[2] −57 °C[3]
Siedepunkt 114 °C[1] 116 °C[2] 117 °C[3]
GHS-
Kennzeichnung
02 – Leicht-/Hochentzündlich 06 – Giftig oder sehr giftig
Gefahr[4]
02 – Leicht-/Hochentzündlich 07 – Achtung
Gefahr[5]
02 – Leicht-/Hochentzündlich 07 – Achtung
Gefahr[6]
H- und P-Sätze 225-301-315-319-335 225-315-319-335 225-302-312-315-319-332
keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze
210-​261-​301+310-​305+351+338 210-​261-​305+351+338 210-​280-​305+351+338
Gefahrstoff-
kennzeichnung

[1][2][3]
Leichtentzündlich
Leicht-
entzündlich
(F)
Leichtentzündlich Gesundheitsschädlich
Leicht-
entzündlich
Gesundheits-
schädlich
(F) (Xn)
R-Sätze 11 11 11-20
S-Sätze 16-24/25 16-23-24/25-29-33 16-24/25-29-33

Die Fluortoluole (genauer Monofluortoluole) bilden in der Chemie eine Stoffgruppe, die sich sowohl vom Toluol als auch vom Fluorbenzol ableitet. Die Struktur besteht aus einem Benzolring mit angefügter Methylgruppe (–CH3) und Fluor (–F) als Substituenten. Durch deren unterschiedliche Anordnung ergeben sich drei Konstitutionsisomere mit der Summenformel C7H7F.

Weitere Verbindungen

Zur erweiterten Gruppe der Fluortoluole gehören insgesamt 19 chemischen Verbindungen, die durch Substitution der Wasserstoffatome durch Fluor in Toluol hergestellt werden können.

Je nach Anzahl der Fluoratome unterscheidet man:

  • Monofluortoluole (2-FT, 3-FT, 4-FT)
  • Difluortoluole (2,3-DFT, 2,4-DFT, 2,5-DFT, 2,6-DFT, 3,4-DFT, 3,5-DFT)
  • Trifluortoluole (2,3,4-TFT, 2,3,5-TFT, 2,3,6-TFT, 2,4,5-TFT, 2,4,6-TFT, 3,4,5-TFT)
  • Tetrafluortoluole (2,3,4,5-TeFT, 2,3,4,6-TeFT, 2,3,5,6-TeFT)
  • Pentafluortoluol (PFT)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Eintrag zu 2-Fluortoluol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 3. Juni 2009 (JavaScript erforderlich).
  2. 2,0 2,1 2,2 Eintrag zu 3-Fluortoluol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 3. Juni 2009 (JavaScript erforderlich).
  3. 3,0 3,1 3,2 Eintrag zu 4-Fluortoluol in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 3. Juni 2009 (JavaScript erforderlich).
  4. Datenblatt 2-Fluorotoluene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. Mai 2011.
  5. Datenblatt 3-Fluorotoluene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. Mai 2011.
  6. Datenblatt 4-Fluorotoluene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. Mai 2011.