William R. Roush

William R. Roush

William R. Roush (* 20. Februar 1952 in Chula Vista, Kalifornien) ist ein amerikanischer Chemiker. Roush ist Professor am Scripps Research Institute.

Leben

Roush studierte an der University of California in Los Angeles und machte dort seinen Bachelor of Science im Jahr 1974. Zwei Jahre später erhielt er seinen Master-Abschluss und schließlich promovierte er 1977 an der Harvard-Universität in Cambridge/Massachusetts bei dem Nobelpreisträger Robert Burns Woodward.

Nach seinem Studium ging er bis 1987 an das Massachusetts Institute of Technology (MIT) und anschließend an die Indiana University, wo von 1989 bis 1997 als Professor tätig war. Anschließend war er bis 2004 an der University of Michigan als Warner Lambert/Parke Davis Professor tätig. Seit 2004 ist er mit seinem Arbeitskreis auf dem Jupiter, Florida Campus des Scripps Research Institutes (TSRI) ansässig, wo er als Professor für Chemie, und als Direktor für Medizinische Chemie arbeitet.

Werk

Roush arbeitet auf dem Gebiet der organischen Chemie. Seine Forschungsarbeiten betreffen die Naturstoffsynthese, die Entwicklung von Synthesemethoden und die Medizinische Chemie. Er ist bekannt für seine stereochemischen Studien, Methodenentwicklungen der intramolekularen Diels-Alder-Reaktion und Untersuchungen zur stereoselektiven Synthese acyclischer Verbindungen. Deoxyglycosiden, polyhydroxylierten Naturprodukten und der Synthese von Enzyminhibitoren hat er sich ebenfalls gewidmet.

Preise

  • Phi Beta Kappa, 1974
  • Merck Faculty Development Award, 1981
  • Eli Lilly Grantee, 1981–83
  • Roger and Georges Firmenich Career Development Chair in Natural Products Chemistry (MIT), 1981–84
  • Fellow of the Alfred P. Sloan Foundation, 1982–86
  • Alan R. Day Award of the Philadelphia Organic Chemist's Club, 1992
  • Arthur C. Cope Scholar Award, American Chemical Society, 1994
  • ACS Akron Section Award, 1996
  • Merit Award, National Institute of General Medical Sciences, 1998
  • Distinguished Faculty Achievement Award, University of Michigan, 1998
  • Paul G. Gassman Distinguished Service Award - ACS Division of Organic Chemistry, 2002
  • ACS Ernest Guenther Award in the Chemistry of Natural Products, 2004
  • Fellow, American Association for the Advancement of Science, 2006
  • Fellow, American Chemical Society, 2009

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

25.01.2021
Optik - Teilchenphysik
Aus Weiß wird (Extrem)-Ultraviolett
Forscher des Max-Born-Instituts für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) haben eine neue Methode entwickelt, um die spektrale Breite von extrem-ultraviolettem (XUV) Licht zu modifizieren.
25.01.2021
Astrophysik - Teilchenphysik
Neue Möglichkeiten bei Suche nach kalter dunkler Materie
Das Baryon-Antibaryon-Symmetrie-Experiment (BASE) am Antiprotonen-Entschleuniger des CERN hat neue Grenzen für die Masse von Axion-ähnlichen Teilchen – hypothetischen Teilchen, die Kandidaten für dunkle Materie sind – festgelegt und eingeschränkt, wie leicht sie sich in Photonen, die Teilchen des Lichts, verwandeln können.
25.01.2021
Exoplaneten
Weltraumteleskop findet einzigartiges Planetensystem
Das Weltraumteleskop CHEOPS entdeckt sechs Planeten, die den Stern TOI-178 umkreisen.
25.01.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ladungsradien der Quecksilberkerne 207Hg und 208Hg wurden erstmals vermessen
Was hält Atomkerne im Innersten zusammen? Das können Physikerinnen und Physiker anhand von Präzisionsmessungen des Gewichts, der Größe und der Form von Atomkernen erkennen.
25.01.2021
Elektrodynamik - Quantenoptik
Physiker erzeugen und leiten Röntgenstrahlen simultan
Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten.
25.01.2021
Optik - Quantenoptik
Optimale Information über das Unsichtbare
Wie vermisst man Objekte, die man unter gewöhnlichen Umständen gar nicht sehen kann? Universität Utrecht und TU Wien eröffnen mit speziellen Lichtwellen neue Möglichkeiten.
22.01.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik - Thermodynamik
Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung
Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern.
21.01.2021
Sonnensysteme - Planeten
Die Entstehung des Sonnensystems in zwei Schritten
W
21.01.2021
Exoplaneten
Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe
Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe um einen jungen Stern entdeckt hat.
20.01.2021
Kometen_und_Asteroiden
Älteste Karbonate im Sonnensystem
Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde.