Trinitrophenole


Trinitrophenole

Die Trinitrophenole bilden in der Chemie eine Stoffgruppe von aromatischen Verbindungen, die sich sowohl vom Phenol als auch vom Nitrobenzol ableitet. Die Struktur besteht aus einem Benzolring mit einer angefügten Hydroxygruppe (–OH) und drei Nitrogruppen (–NO2) als Substituenten. Durch deren unterschiedliche Anordnung ergeben sich sechs Konstitutionsisomere mit der Summenformel C6H3N3O7, von denen das 2,4,6-Trinitrophenol (Pikrinsäure) mit Abstand das wichtigste ist.

Trinitrophenole
Name 2,3,4-Trinitrophenol
 
2,3,5-Trinitrophenol
 
2,3,6-Trinitrophenol
 
2,4,5-Trinitrophenol
 
2,4,6-Trinitrophenol
(Pikrinsäure)
3,4,5-Trinitrophenol
 
Strukturformel 2,3,4-Trinitrophenol.svg 2,3,5-Trinitrophenol.svg 2,3,6-Trinitrophenol.svg 2,4,5-Trinitrophenol.svg Pikrinsäure.svg 3,4,5-Trinitrophenol.svg
CAS-Nummer 603-10-1 88-89-1
PubChem 13878536 18329135 3013916 12293278 6954 15346089
Summenformel C6H3N3O7
Molare Masse 229,11 g·mol−1
Schmelzpunkt 119–120 °C[1] 122 °C[2]
GHS-
Kennzeichnung

keine Einstufung verfügbar
keine Einstufung verfügbar
stabilisiert mit 40 % Wasser
02 – Leicht-/Hochentzündlich 06 – Giftig oder sehr giftig
Gefahr[1]
keine Einstufung verfügbar
01 – Explosionsgefährlich 06 – Giftig oder sehr giftig
Gefahr[3]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze siehe oben siehe oben 228-301-311 siehe oben 201-331-311-301 siehe oben
keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze
siehe oben siehe oben 210-​280-​301+310-​312 siehe oben 210-​280-​301+310-​312[4] siehe oben
Gefahrstoff-
kennzeichnung
stabilisiert mit 40 % Wasser
Leichtentzündlich Giftig
Leicht-
entzündlich
Giftig
(F) (T)

[1]

Explosionsgefährlich Giftig
Explosions-
gefährlich
Giftig
(E) (T)

[3]

R-Sätze 1-4-11-24/25 [1] 2-4-23/24/25 [3]
S-Sätze 7-16-35-45 [1] (1/2)-28-35-37-45 [3]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Datenblatt 2,3,6-Trinitrophenol bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 11. Mai 2011.
  2. CRC Handbook of Tables for Organic Compound Identification, Third Edition, 1984, ISBN 0-8493-0303-6.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Eintrag zu CAS-Nr. 88-89-1 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 14. Oktober 2012 (JavaScript erforderlich).
  4. Datenblatt Picric acid bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 11. Mai 2011.

Weblinks