Octanal


Octanal

Strukturformel
Strukturformel von Octanal
Allgemeines
Name Octanal
Andere Namen
  • Caprylaldehyd
  • Octylaldehyd
  • Oktanal
Summenformel C8H16O
CAS-Nummer 124-13-0
PubChem 454
Kurzbeschreibung

farblose Flüssigkeit [1]

Eigenschaften
Molare Masse 128,21 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,83 g·cm−3 [1]

Schmelzpunkt

12–15 °C [1]

Siedepunkt

171 °C [1]

Dampfdruck

12 hPa (20 °C)[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
02 – Leicht-/Hochentzündlich 07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 226-319
P: 305+351+338 [3]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [4][2]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 38
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Octanal ist eine fruchtig riechende Flüssigkeit aus der Klasse der Aldehyde. Der Trivialname lautet Caprylaldehyd.

Darstellung

Octanal lässt sich durch Hydroformylierung von 1-Hepten oder durch Oxidation von 1-Octanol synthetisieren.

Verwendung

Octanal ist in Farben und Lacken enthalten. Es ist Ausgangsstoff für synthetische Duftstoffe wie Rosenöl oder Zitronenöl

Sicherheitshinweise

Einatmen, Verschlucken oder Aufnahme über die Haut kann zu Gesundheitsschäden führen. Reizt die Augen, Atmungsorgane und die Haut.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 chemfinder.com
  2. 2,0 2,1 Eintrag zu CAS-Nr. 124-13-0 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 04.01.2008 (JavaScript erforderlich).
  3. 3,0 3,1 Datenblatt Octanal bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 16. April 2011.
  4. Seit 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Zubereitungen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.