Dineutron


Dineutron

Dineutron (nn)

Eigenschaften
Ladung neutral
Masse
SpinParität 0+
Isospin 1 (z-Komponente −1)
mittlere Lebensdauer (nicht gebunden)

Das Dineutron ist ein hypothetisches Teilchen, das aus zwei Neutronen besteht. Es existiert vermutlich als Zwischenzustand bei Reaktionen, an denen ein Triton beteiligt ist. Das Dineutron selbst ist nicht gebunden, auch wenn man aus der Analyse von Streulängen weiß, dass das Potential anziehenden Charakter hat. Der Grund dafür, dass das Teilchen letztlich doch nicht gebunden ist, ist wie beim Diproton in einer Kombination aus Pauli-Prinzip und der starken Spin-Spin-Kopplung in Kernen zu suchen.

In der Reihe der Neutronen-Cluster ist das Dineutron der kleinste Vertreter. Der einzige bekannte gebundene Zustand dieser Reihe ist der Neutronenstern. Hier ist aber anders als beim Dineutron nicht die Kernkraft sondern die Gravitation für die Bindung verantwortlich. Daneben gibt es umstrittene experimentelle Hinweise auf ein gebundenes Tetraneutron.