Kernpotential


Kernpotential

Nukleon-Nukleon-Potential

Als Kernpotential $ V $ wird das Potential bzw. die potentielle Energie der Kernkraft bezeichnet. Es wird in der Kernphysik zur Beschreibung der Wechselwirkung von Nukleonen mit dem Kern verwendet. Die Abstandsabhängigkeit $ V(\vec{r}) $ dieser Wechselwirkung wird je nach zu Grunde liegendem Modell durch verschiedene Funktionen beschrieben. Die Überprüfung erfolgt im Experiment durch Streuung von Nukleonen an Kernen.

grobe Beschreibung: $ V(\vec{r}) = V(r) = -C \cdot \frac{{{e}^{-\mu|\vec{r}|}}}{|\vec{r}|} $

Mit dem Gradienten ergibt sich die zugehörige Kraft:

$ \vec{F}(\vec{r}) = -C \cdot \frac{{e}^{-\mu r}(\mu r+1)}{r^2}\cdot\frac{\vec{r}}{r}. $

Diese ist ähnlich der Coulomb-Kraft.

So gilt für das elektrostatische Potential (Coulomb-Potential):

$ V(r) = \frac{1}{4\pi\varepsilon_0}\cdot\frac{Q}{r} $

Daneben wird das Kernpotential auch zur Erklärung der Streuung von Alpha-Teilchen eingesetzt.

Siehe auch