Cefaclor


Cefaclor

Strukturformel
Strukturformel von Cefaclor
Allgemeines
Name Cefaclor
Andere Namen
  • (6R,7R)-7-[(R)-2-Amino-2-phenylacetamido]-3-chloro-8-oxo-5-thia-1-azabicyclo[4.2.0]oct-2-en-2-carboxlsäure
  • Losefar
  • Distaclor
  • Cephaclor
  • Kefral
  • loracarbef
Summenformel C15H14ClN3O4S
CAS-Nummer 53994-73-3
PubChem 51038
Eigenschaften
Molare Masse 367,81 g·mol−1
Löslichkeit

löslich in Salzsäure (1 mol·l−1)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 317
P: 280 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2][1]

Xn
Gesundheits-
schädlich
R- und S-Sätze R: 42/43
S: 22-36/37-45
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Cefaclor ist ein Antibiotikum. Es gehört zur zweiten Generation der Cephalosporine. Es wird oral verabreicht. Es kann gegen grampositive und gramnegative Bakterien eingesetzt werden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Datenblatt Cefaclor bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 30. Dezember 2011.
  2. Seit 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Zubereitungen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!