Ar (Einheit)

Erweiterte Suche

Einheit
Norm Gesetzliche Einheit (EU, Schweiz)
Einheitenname Ar / Are
Einheitenzeichen $ \mathrm{a} $
Beschriebene Größe(n) Flächeninhalt von Grundstücken und Flurstücken
Größensymbol(e) $ A $
Dimensionssymbol $ \mathsf{L^2} $
In SI-Einheiten $ 1\,\mathrm{a} = 100\,\mathrm{m^2} $

Das oder der Ar, in der Schweiz die Are, ist eine Maßeinheit der Fläche, Einheitenzeichen: a (nicht zu verwechseln mit dem Formelzeichen der Fläche: A) von 100 m2 = 0,01 ha [1] und ist damit gleich einem Quadratdekameter (dam2). Ein Quadrat mit diesem Flächeninhalt hat eine Kantenlänge von zehn Metern.

Das Ar ist keine SI-Einheit; im Gegensatz zum Hektar ist sie aus Sicht des Internationalen Einheitensystems nicht einmal zum Gebrauch mit dem SI zugelassen.[2]

In der EU und der Schweiz ist der Ar bzw. die Are gesetzliche Einheit für die Angabe der Fläche von Grund- und Flurstücken.

Geschichte

Im Jahr 1793 wurde in Frankreich das Meter als der 10-millionste Teil des Erdquadranten auf dem Meridian von Paris festgelegt. Zugleich wurde die Einheit are in Anlehnung an das lateinische Wort ārea (Fläche, freier Platz) für die Fläche von 100 m2 neu geschaffen. Sie war anfangs die einzige gebräuchliche metrische Flächeneinheit, samt ihrer Teile und Vielfachen Zentiar (1 ca = 1 m2) und Hektar (1 ha = 100 a).

Im Jahr 1868 wurde die Maßeinheit unter der Bezeichnung Ar auch in Deutschland amtlich eingeführt.

Vielfache und Teile

1 Hektar (von „Hekto-Ar“) = 1 ha
= 100 a = 10 000 m2
= 1 hm2 = 100 m × 100 m
1 Dekar (von „Deka-Ar“) = 1 daa
= 10 a = 1000 m2
1 Ar
= 1 a = 100 m2
= 1 dam2 = 10 m × 10 m
1 Zentiar = 1 ca
= 0,01 a = 1 m2
= 1 m2 = 1 m × 1 m

Außer Ar und Hektar sind diese Vielfachen und Teile im deutschen Sprachraum ungebräuchlich und nur noch von historischem Interesse.[3]

Das Dekar wird als Flächenmaß in der bulgarischen Landwirtschaft, in Griechenland (Stremma), in der Türkei und einigen Staaten des Nahen Ostens (metrisches Dunam) verwendet.

Siehe auch

Weblinks

  • Wiktionary Wiktionary: Ar – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1.  Das Internationale Einheitensystem (SI). Deutsche Übersetzung der BIPM-Broschüre „Le Système international d‘unités/The International System of Units (8e edition, 2006)“. In: PTB-Mitteilungen. 117, Nr. 2, 2007 (übersetzt von Cecile Charvieux), S. 156 (Online Version (PDF-Datei, 1,4 MB)).
  2. In Tabelle 6 der SI-Broschüre (8. Auflage) ist das Ar nicht genannt. In der 7. Auflage von 1998 sind noch beide enthalten. Im 16. Meeting des CCU 2004 (Seite 11; PDF; 1,1 MB) heißt es noch, dass beide in Tabelle 6 erscheinen sollen. Das Ar wurde dann offenbar als „minor change“ in einem „editorial meeting“ eliminiert, auf das im nachfolgenden 17. Meeting (Seite 5; PDF; 259 kB) Bezug genommen wird.
  3. C. Bopp: Die internationale Maß-, Gewichts- und Münz-Einigung durch das metrische System. Julius Maier, Stuttgart 1869.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.