Alte Masse und Gewichte (Schweiz)

Das Konkordat von 1835

Mit dem Konkordat über eine gemeinsame schweizerische Mass- und Gewichtsordnung vom 17. August 1835[1] wurde in der Schweiz das metrische System als Referenz- (nicht Mass-)system eingeführt und die alten Einheiten auf einfache Verhältnisse zu diesem gebracht. Ausserdem sollten die alten Einheiten möglichst in einem dezimalen Verhältnis zueinander stehen; Ausnahmen waren unter anderem die Hohlmasse und das Klafter.

Gültigkeit erlangte das Konkordat in den ganz bzw. überwiegend deutschsprachigen Kantonen Zürich, Bern, Luzern, Glarus, Zug, Freiburg, Solothurn, Basel (Stadt und Landschaft), Schaffhausen, St. Gallen, Aargau und Thurgau, wo es am 1. Januar 1838, bzw. Glarus am 1. Januar 1839, eingeführt wurde. Mit Bundesgesetz vom 13. März 1851 wurde es auf die ganze Schweiz ausgedehnt. Die lateinischen Kantone Genf, Tessin, Waadt und Wallis sträubten sich indes, ihre ganz oder teilweise metrischen Masse wieder aufzugeben, und der Kanton Uri behielt seine vorrevolutionären Masse weiterhin bei.

Die definitive Einführung des metrischen Systems fand durch das Bundesgesetz über Masse und Gewichte von 1875 statt, das auf den 1. Januar 1877 in Kraft trat.

Längen

Striche = 1/10 Linie = 0,0003 m = 0,3 mm
Linien = 1/10 Zoll = 0,003 m = 3 mm
Zoll = 1/10 Fuss = 0,03 m = 3 cm
Fuss (Basisgrösse) = 0,3 m = 3 dm
Elle = 2 Fuss = 0,6 m = 6 dm
Stab = 4 Fuss = 1,2 m
Klafter = 6 Fuss = 1,8 m
Ruthe = 10 Fuss = 3 m
Wegstunde = 16000 Fuss = 4800 m = 4,8 km

Elle und Stab können (nur) in Halbe, Viertel und Achtel geteilt werden.

Weitere Ellenmaße

Kanton Aargau
  • Aarau 1 Elle = 593,87 Millimeter = 263,26 Pariser Linien
  • Laufenburg 1 Elle = 597,55 Millimeter = 264,89 Pariser Linien
  • Rheinfelden 1 Elle = 548,03 Millimeter = 242,94 Pariser Linien
  • Zofingen 1 Elle = 597,39 Millimeter = 264,82 Pariser Linien
  • Zurzach 1 Elle = 602,67 Millimeter = 267,16 Pariser Linien
Kanton Appenzell
  • 1 Leinwand-Elle = 801,7 Millimeter = 355,4 Pariser Linien
  • 1 Woll-Elle = 616,07 Millimeter = 273,1 Pariser Linien
Kanton Bern
  • ½ Stab = Elle = 600 Millimeter
  • Steinbrecher Fuß = 13 Berner Zoll = 0,317696 Meter
Kanton Freiburg
  • 1 Stab = 474,15 Pariser Linien = 1069,6 Millimeter
Kanton St. Gallen
  • 1 Leinwand-Elle = 735,4 Millimeter = 326 Pariser Linien
  • 1 Woll-Elle im Kanton Zürich
Kanton Luzern
  • 1 Elle = 627,7 Millimeter = 278,26 Pariser Linien
Kanton Neuenburg
  • 1 Elle = Aune = 1 1/9 Meter = 492,5 Pariser Linien
Kanton Solothurn
  • 1 Elle = 545,9 Millimeter = 242 Pariser Linien
Kanton Schaffhausen
  • Kanton 1 Elle = 595,6 Millimeter = 264,03 Pariser Linien
  • Stein am Rhein 1 kurze Elle = 590,7 Millimeter = 261,85 Pariser Linien
  • Stein am Rhein 1 lange Elle = 699,5 Millimeter = 310,09 Pariser Linien
Kanton Waadt
  • 1 Aune= Elle = 1,2 Meter = 531,955 Pariser Linien
Kanton Wallis

Wie Kanton Waadt

Flächen

Quadratzoll (Basisgrösse) 0,0009 = 9 cm²
Quadratfuss = 100 Quadratzoll = 0,09 m² = 9 dm²
Quadratklafter = 6 Fuss × 6 Fuss = 3,24 m² (technische Ausmessungen)
Quadratruthe = 100 Quadratfuss = 9 m² (Feldmaß)
Juchart = 400 Quadratruthen = 3600 m² = 36 a
Quadratstunde = 16.000 Fuss × 16.000 Fuss = 6.400 Juchart = 23.040.000 m² = 23,04 km²

Volumen

Volumen
Kubikzoll (Basisgrösse) = 0,000027 = 27 ml
Kubikfuss = 1000 Kubikzolle = 0,027 m³ = 27 l
Kubikklafter = 216 Kubikfuss = 5,832 m³ (für Heu und Abraum)
Holzklafter = 1 Quadratklafter mal x Fus (lokal verschieden, x Ganzzahl oder Halbe)
Hohlmasse, trocken (v.a. Getreide)
Mässlein = ¼ Vierling = 0,0009375 m³ = 0,9375 l = 937,5 ml
Immi (émine) = 1/10 Viertel = 0,0015 m³ = 1,5 l
Vierling = ¼ Viertel = 0,00375 m³ = 3,75 l
Viertel (quarteron) (Basisgrösse) = 0,015 m³ = 15 l
Mütt, Sack = 4 Viertel = 0,06 m³ = 60 l
Malter = 10 Viertel = 0,15 m³ = 150 l = 1,5 hl

Ein Viertel soll genau 30 Pfund destilliertes Wasser bei 3½ °Réaumur (4,375 °C) fassen, was als Zustand grösster Dichte angenommen wurde. Gemessen wird jeweils mit einem Zylinder, dessen Höhe und Durchmesser gleich gross sind: $ V_Z=\frac{d^2\pi h}{4}\Rightarrow d=h=\sqrt[3]{\frac{4V_Z}{\pi}} $.

Hohlmasse, flüssig
Mass (le pot) (Basisgrösse) = 0,0015 m³ = 1,5 l
Saum, Ohm = 100 Mass = 0,15 m³ = 150 l = 1,5 hl

Die Mass soll genau 3 Pfund reines Wasser fassen. Untereinheiten werden nicht national, sondern nur regional festgelegt und können sowohl durch Halbierung als auch Zehntelung bestimmt werden. Hier soll der Messzylinders doppelt so hoch wie breit sein: $ V_Z=\frac{d^2\pi h}{4}\Rightarrow d=\frac h2=\sqrt[3]{\frac{2V_Z}{\pi}} $.

Gewichte

Loth = ½ Unze = 0,015625 kg = 15,625 g
Unze = 1/16 Pfund = 0,03125 kg = 31,25 g
Pfund (Basisgrösse) = 0,5 kg = 500 g
Zentner = 100 Pfund = 50 kg

Das Pfund kann ebenfalls in Zehntel und Hundertstel geteilt werden, die keinen eigenen Namen haben. Heute versteht man in der Schweiz unter einem Zentner wie in Österreich 100 kg.

Siehe auch

Alte Maße und Gewichte

Literatur

  • Anne-Marie Dubler: Masse und Gewichte im Staat Luzern und in der alten Eidgenossenschaft. Luzern 1975.

Einzelnachweise

  1. Ludwig Snell: Handbuch des schweizerischen Staatsrechts: in fünf Büchern. Band 1, Verlag Orell Füssli und Komp., Zürich 1837, S. 316
  2. Georg Kaspar Chelius: Maß- und Gewichtsbuch. Jäger'schen Buch-, Papier- und Landkartenhandlung, Frankfurt am Main 1830

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

06.05.2021
Astrophysik - Relativitätstheorie
Teleskop zur Erforschung von Objekten höchster Dichte im Universum
Eine internationale Gruppe von Astronomen hat erste Ergebnisse eines groß angelegten Programms vorgestellt, bei dem Beobachtungen mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop dazu verwendet werden, die Theorien von Einstein mit noch nie dagewesener Genauigkeit zu testen.
11.05.2021
Physikdidaktik - Quantenphysik
Quantencomputing einfach erklärt
„Quantencomputing kompakt“ lautet der Titel eines aktuellen Buchs, das Bettina Just veröffentlicht hat.
06.05.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Auf dem Weg zum kleinstmöglichen Laser
Bei extrem niedrigen Temperaturen verhält sich Materie oft anders als gewohnt.
28.04.2021
Galaxien - Sterne
Die Entdeckung von acht neuen Millisekunden-Pulsaren
Eine Gruppe von Astronomen hat mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop acht Millisekunden-Pulsare entdeckt, die sich in Kugelsternhaufen mit hoher Sterndichte befinden.
07.04.2021
Teilchenphysik
Handfeste Hinweise auf neue Physik
Das Fermilab (USA) hat heute erste Daten aus dem Myon g-2 Experiment veröffentlicht, welche die Messwerte des gleichnamigen, 2001 durchgeführten Experiments am Brookhaven National Laboratory bestätigen.
19.04.2021
Exoplaneten
Neuer Exoplanet um jungen sonnenähnlichen Stern entdeckt
Astronomen aus den Niederlanden, Belgien, Chile, den USA und Deutschland bilden neu entdeckten Exoplaneten „YSES 2b“ direkt neben seinem Mutterstern ab.
01.04.2021
Teilchenphysik
Myon g-2: Kleines Teilchen mit großer Wirkung
Das Myon g-2-Experiment des Fermilab in den USA steht vor einem Sensationsmoment, der die Geschichte der Teilchenphysik neu schreiben könnte.
01.04.2021
Planeten - Elektrodynamik - Strömungsmechanik
Zwei merkwürdige Planeten
Uranus und Neptun habe beide ein völlig schiefes Magnetfeld.
30.03.2021
Kometen_und_Asteroiden
Der erste interstellare Komet könnte der ursprünglichste sein, der je gefunden wurde
Neue Beobachtungen mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) deuten darauf hin, dass der abtrünnige Komet 2I/Borisov einer der ursprünglichsten ist, die je beobachtet wurden.
25.04.2021
Raumfahrt - Astrophysik - Teilchenphysik
Erstmals Atominterferometer im Weltraum demonstriert
Atominterferometer erlauben hochpräzise Messungen, indem sie den Wellencharakter von Atomen nutzen.