Alkylethersulfate

Erweiterte Suche

Beispiel: Strukturformel von Natriumdodecylpoly(oxyethylen)sulfat

Alkylethersulfate (oft auch Alkylpolyethersulfate oder Fettalkoholpolyglycolethersulfate genannt, verkürzt auch als Ethersulfate bezeichnet) sind in Form ihrer Salze anionische Tenside, die in vielen Reinigungsmitteln, Shampoos und Kosmetika verwendet werden.[1]

Strukturell weisen sie eine lipophile Alkylgruppe und einen hydrophilen Bereich auf, der sich aus den polaren Ethergruppen und dem chemisch gebundenen Sulfat-Anion zusammensetzt. Diese physikalischen Eigenschaften machen diese Verbindungen zu Tensiden und erlauben ihnen Fette und Öle zu emulgieren. Sie sind gegen hartes Wasser wenig empfindlich und biologisch gut abbaubar. Eine Beispiel ist Natriumdodecylpoly(oxyethylen)sulfat (Natriumlaurylethersulfat, SLES), das als starker Schaumbildner und Fettlöser eingesetzt wird.

Alkylethersulfate (Fettalkoholpolyglycolethersulfate) werden aus Fettalkoholen oder synthetischen Alkoholen mit meist 12 bis 14 C-Atomen hergestellt,[2] welche zunächst mit einem Epoxid, meist Ethylenoxid, umgesetzt werden. Die Anzahl der Ethergruppen liegt üblicherweise zwischen eins und fünf. Anschließend wird der Ether mit Schwefeltrioxid zum Ester umgesetzt, wobei ein Schwefelsäuremonoester entsteht. Die Säure kann mit einer beliebigen basischen Alkalilauge oder Ammoniak zum Salz umgesetzt werden.

Einzelnachweise

  1. What is Sodium-lauryl-sulfate?
  2. Karl Laux,, Günther Täuber, Joachim Gohlke und Dieter Schirmer: Tenside, in Winnacker-Küchler (Herausgeber: Heinz Harnisch, Rudolf Steiner und Karl Winnacker): Chemische Technologie, Band 7, Carl Hanser Verlag, 4. Auflage 1986, S. 84−148, dort S.123, ISBN 3-446-13186-8.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.
12.10.2021
Kometen und Asteroiden
Lerne die 42 kennen: Einige der größten Asteroiden fotografiert
Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile haben Astronom:innen 42 der größten Objekte im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter abgelichtet.
06.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Forschungsteam beobachtet eigenes Magnetfeld bei Doppellagen-Graphen
Normalerweise hängt der elektrische Widerstand eines Materials stark von dessen Abmessungen und elementarer Beschaffenheit ab.
05.10.2021
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Art von Magnetismus in Kult-Material entdeckt
Ein internationales Wissenschaftsteam macht eine wegweisende Entdeckung in Strontiumruthenat.