Sucralfat


Sucralfat

Strukturformel
Sucralfate.png
Allgemeines
Freiname Sucralfat
Summenformel C12H54Al16O75S8
CAS-Nummer 54182-58-0
PubChem 6398525
ATC-Code

A02BX02

DrugBank APRD01238
Kurzbeschreibung

weißes Pulver [1]

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Ulcustherapeutikum

Verschreibungspflichtig: Ja
Eigenschaften
Molare Masse 2086,74 g·mol−1
Schmelzpunkt

130 °C Zersetzung [1]

Löslichkeit

löslich in verdünnter Salzsäure und Natronlauge, unlöslich in Wasser und Ethanol [1]

Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
Piktogramm unbekannt

H- und P-Sätze H: ?
EUH: ?
P: ?
LD50

>12 g·kg−1 (Ratte p.o.) [2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Sucralfat ist ein Aluminium-Salz von Saccharosesulfat.

Wirkung

Durch die Einnahme von Sucralfat entsteht ein Schutzfilm aus Sucralfat-Protein-Komplexen, der die Magenschleimhaut und einen möglichen Ulcusgrund bedeckt. Ferner bindet Sucralfat Pepsin und Gallensäuren. Zusätzlich wirkt es schützend auf die Schleimhaut durch Prostaglandin-, Bicarbonat- und Mucus-Bildung.

Nebenwirkungen

Aluminium führt zu Verstopfung.

Indikation

Anwendung findet Sucralfat in der Therapie eines Ulcus duodeni oder Ulcus ventriculi („Stressulcus“) und deren Prophylaxe . Außerdem kann es zur Behandlung der Refluxösophagitis eingesetzt werden.

Interaktion

Im Vordergrund steht eine verminderte Aufnahme bestimmter Substanzen aufgrund einer Erhöhung des pH-Wertes im Magen und/oder Bindung der Substanzen im Gastrointestinaltrakt. Aus diesem Grunde wird empfohlen, einen Zeitraum von mindestens 2 h zwischen der Einnahme von Sucralfat und anderen Substanzen einzuhalten. Wechselwirkungen bestehen z. B. mit: Betablockern, Antibiotika (wie Cephalosporinen, Gyrasehemmern und Tetrazyklinen), L-Thyroxin, Theophyllin, Vitamin B12 und Digitalis.

Handelsnamen

Monopräparate

Sucrabest (D), Ulcogant (D, A, CH), diverse Generika (D, A)

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2  Thieme Chemistry (Hrsg.): RÖMPP Online - Version 3.2. Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart 2008.
  2. Datenblatt Sucrose octasulfate–aluminum complex bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 16. Juni 2011.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!