Salzsäuregruppe


Salzsäuregruppe

(Weitergeleitet von Salzsäure-Gruppe)

Als Salzsäure-Gruppe (HCl-Gruppe) bezeichnet man eine Gruppe von drei Elementen, deren Salze mit Salzsäure schwerlösliche Chloride bilden. Hierzu gehören neben Silber (Ag) auch die beiden Schwermetalle Quecksilber (Hg) und Blei (Pb) in Form ihrer Kationen Ag+, Hg22+, Pb2+. Diese werden im Kationentrenngang der qualitativen Analyse (in der Anorganischen Chemie) ausgefällt, abfiltriert, aufgetrennt und nachgewiesen.

Gruppenfällung

Silberchlorid-Niederschlag, Formel: AgCl (links), rechts mit NH4OH zum Nachweis von Silberkationen versetzt

Die HCl-Gruppe fällt also aus der gelösten Probe-/Ur-Substanz aus (Fällungsreaktion), wenn diese mit dem Trennmittel konz. Salzsäure versetzt wird, so z. B. die Silberkationen:

$ Cl^- (aq) + Ag^+ (aq) \longrightarrow AgCl \downarrow (s) $

Die Kationen der Salzsäuregruppe werden von anderen, weiteren Schwermetallkationen durch Ausfällung und Filtration getrennt, um ihr Vorhandensein in der Probe nachweisen zu können, ohne dass andere Schwermetall-Kationen die Nachweisreaktionen stören. Bei einem pH-Wert von 0 bis 3,5 fallen aus:

Im Filtrat befinden sich dann die Kationen der folgenden Trenngangs-Gruppen:

Literatur

  • Gerhart Jander: Einführung in das anorganisch-chemische Praktikum. S. Hirzel Verlag, Stuttgart 1990 (in 13. Aufl.), ISBN 3-7776-0477-1
  • Michael Wächter: Stoffe, Teilchen, Reaktionen. Verlag Handwerk und Technik, Hamburg 2000, S.154-169 ISBN 3-582-01235-2
  • Bertram Schmidkonz: Praktikum Anorganische Analyse. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt 2002, ISBN 3-8171-1671-3

Weblinks