Rubidiumdithionat


Rubidiumdithionat

Strukturformel
2 Rubidium Struktur des Dithionat-Anions
Allgemeines
Name Rubidiumdithionat
Summenformel Rb2S2O6
CAS-Nummer 24079-72-9
Kurzbeschreibung

farblose Kristalle[1]

Eigenschaften
Molare Masse 331,06 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

2,89 g·cm−3[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Rubidiumdithionat ist das Rubidiumsalz der unbeständigen Dithionsäure.

Herstellung

Rubidiumdithionat kann aus Rubidiumcarbonat und Bariumdithionat hergestellt werden.[3]

$ \mathrm{Rb_2CO_3 + BaS_2O_6 \longrightarrow Rb_2S_2O_6 + BaCO_3 \downarrow } $

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Rubidiumdithionat kristallisiert im trigonalen Kristallsystem in der Raumgruppe P321 mit den Gitterparametern a = 1017 pm, c = 642 pm, und 3 Formeleinheiten pro Elementarzelle.[1]

Chemische Eigenschaften

Wie alle Dithionate disproportioniert Rubidiumdithionat beim Erhitzen in Rubidiumsulfat und Schwefeldioxid.

$ \mathrm{Rb_2S_2O_6 \longrightarrow Rb_2SO_4 + SO_2 \uparrow } $

Mit Fluorwasserstoffsäure bildet sich das Rubidiumdifluordithionat Rb2F2S2O5, das als Trihydrat auskristallisiert.[4]

$ \mathrm{Rb_2S_2O_6 + 2\ HF \longrightarrow Rb_2F_2S_2O_5 + H_2O } $

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Jean D'Ans, Ellen Lax: Taschenbuch für Chemiker und Physiker. 3. Elemente, anorganische Verbindungen und Materialien, Minerale, Band 3. 4. Auflage, Springer, 1997, ISBN 978-3-5406-0035-0, S. 692 (eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche).
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. R. Abegg, F. Auerbach: 'Handbuch der anorganischen Chemie'. Verlag S. Hirzel, Bd. 2, 1908. S. 432.Volltext
  4. R. F. Weinland, J. Alfa: "Über fluorierte Phosphate, Sulfate, Selenate, Tellurate und Dithionate" in Zeitschr. f. anorg. Chem. 1899, 21(1), S. 65 Volltext