Polyesteramide

Polyesteramide sind biologisch abbaubarer Kunststoffe, die unter dem Handelsnamen BAK geführt werden.

Polyersteramide werden zum Beispiel aus ε-Caprolactam, Adipinsäure und 1,4-Butandiol synthetisiert.

Darstellung von Polyesteramid


Die Monomere der Polyesteramide sind über Ester- und Amidbindungen miteinander verknüpft, welche eine gute Angreifbarkeit für Bakterien bieten. Zudem sind alle Monomere für die Bakterien verwendbar und werden der Zellatmung zugeführt, bei der die Monomere zu Kohlenstoffdioxid, Wasser und Biomasse abgebaut werden. Die Abbaubarkeit kann jedoch durch verschiedene Massenanteilen von Ester-und Amidgruppen und den Mengenanteilen von den Monomeren beeinflusst werden. Bis zu einem Esteranteil von 30 Gewichtsprozent findet in einem Zeitraum von 65 Tagen so gut wie kein Abbau statt. Bei 40 Prozent Esteranteil ist der Abbau im gleichen Zeitraum bereits beträchtlich. Polyesteramid findet in der Industrie viele Anwendungsbereiche und lässt sich genauso wie herkömmliche Kunststoffe verarbeiten. Jedoch ist der prozentuale Marktanteil aufgrund der hohen Herstellungskosten relativ gering.

Literatur

  • Günter Wagner: Werkstoffe aus Milch und Zucker. Biologisch abbaubare Werkstoffe im Chemieunterricht. In: NiU-Chemie. Bd. 10 (1999), Heft 50, S. 24–28, ISSN 0946-2139.
  • Charles E. Mortimer, Ulrich Müller: Chemie. Das Basiswissen der Chemie („Chemistry“, 1979). Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-13-484307-2.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

04.03.2021
Exoplaneten
Eine nahe, glühend heiße Super-Erde
In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein aufgespürt.
04.03.2021
Exoplaneten
Vulkane könnten den Nachthimmel dieses Planeten erhellen
Bisher haben Forschende keine Anzeichen auf globale tektonische Aktivität auf Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems gefunden.
01.03.2021
Sonnensysteme - Teilchenphysik
„Ausgestorbenes Atom“ lüftet Geheimnisse des Sonnensystems
Anhand des „ausgestorbenen Atoms“ Niob-92 konnten Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor.
01.03.2021
Akustik - Optik - Quantenoptik
Nanoschallwellen versetzen künstliche Atome in Schwingung
Einem deutsch-polnischen Forscherteam ist es gelungen, gezielt Nanoschallwellen auf einzelne Lichtquanten zu übertragen.
01.03.2021
Quantenoptik
Nicht verlaufen! – Photonen unterwegs im dreidimensionalen Irrgarten
Wissenschaftlern ist es gelungen, dreidimensionale Netzwerke für Photonen zu entwickeln.
24.02.2021
Kometen_und_Asteroiden
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
24.02.2021
Quantenphysik
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Satelliten - Raumfahrt
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars