Phosphor(II)-fluorid


Phosphor(II)-fluorid

Strukturformel
Struktur von Phosphor(II)-fluorid
Allgemeines
Name Phosphor(II)-fluorid
Andere Namen
  • Diphosphortetrafluorid
  • Tetrafluordiphosphan
  • Tetrafluordiphosphin
Summenformel P2F4
CAS-Nummer 13824-74-3
PubChem 139615
Kurzbeschreibung

farbloses Gas[1]

Eigenschaften
Molare Masse 137,94 g·mol−1
Aggregatzustand

gasförmig

Schmelzpunkt

−86,5 °C[1]

Siedepunkt

−6,2 °C[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Phosphor(II)-fluorid ist eine chemische Verbindung mit der Summenformel P2F4. Die zwei Phosphoratome in der Oxidationsstufe +2 sind über eine Einfachbindung miteinander verbunden. Jedes Phosphoratom besitzt des Weiteren zwei Bindungen zu Fluoratomen.

Darstellung

Phosphor(II)-fluorid kann durch die Reaktion von Phosphordifluoridiodid mit elementarem Quecksilber hergestellt werden.[1] Hierbei fällt Quecksilber(I)-iodid aus.

$ \mathrm{2\ PF_2I\ +\ 2\ Hg\longrightarrow\ P_2F_4\ +\ Hg_2I_2} $

Verwendung

Die Verbindung kann zur Synthese von Difluorphosphanen eingesetzt werden. So addiert sich Phosphor(II)-fluorid in einer Gasphasenreaktion durch UV-Bestrahlung an die Dreifachbindung von Alkinen.[3]

Addition von Phosphor(II)-fluorid an ein Alkin

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Arnold F. Holleman, Nils Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie, 101. Auflage, de Gruyter, Berlin 1995, ISBN 3-11-012641-9.
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. J. G. Morse, J. J. Mielcarek: Photoreactions of tetrafluorodiphosphine with alkynes., in: Journal of Fluorine Chemistry 1988, 40, 41–9. ISSN 0022-1139