Oligomer


Oligomer

Ein Oligomer ist ein Molekül, das aus mehreren strukturell gleichen oder ähnlichen Einheiten aufgebaut ist. Die genaue Anzahl der Einheiten ist offen, befindet sich jedoch meistens zwischen 10 und 30. Bei bestimmten Produkten, wie beispielsweise Aminoplasten, werden auch Moleküle mit weniger Einheiten zu den Oligomeren gezählt. Oft wird bei einem Oligomer auch von einer definierten Anzahl von Einheiten ausgegangen, während Polymere fast immer eine mehr oder weniger breite Molmassen-Verteilung aufweisen.

Bei einer größeren Anzahl von Einheiten spricht man von einem Polymer. Sind alle Untereinheiten identisch, spricht man von einem Homomer, bei verschiedenen von einem Heteromer.

Oligomere treten oft als technische Vorstufen zu Polymeren auf, so beispielsweise bei der Anwendung von reaktiven Bindemitteln, die als Oligomere mit nur geringem Anteil an Polymeren eingesetzt werden und bei der eigentlichen Verleimung (Aushärtung) zu Polymeren werden (siehe Harnstoffharz).

Bezeichnung definierter Oligomere

1 - Monomer; 2 - Dimer; 3 - Trimer; 4 - Tetramer; 5 - Pentamer; 6 - Hexamer; 7 - Heptamer; 8 - Octamer; 9 - Nonamer; 10 - Decamer; 11 - Undecamer; 12 - Dodecamer usw..

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Oligomer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen