Büchnertrichter mit eingelegtem runden Filterpapier auf einer Saugflasche mit angeschlossenem Vakuumschlauch
Büchnertrichter ohne eingelegtes Filterpapier
Nutsche (Querschnitt)
Dampfbeheizbare Nutsche (Querschnitt)

Eine Nutsche (auch Büchnertrichter) [1] ist ein Filter zur mechanischen Trennung einer Suspension (auch Saug- oder Vakuumfiltration genannt). Die Nutsche hat im Gegensatz zu einem Trichter einen flachen Boden mit kleinen Öffnungen, die von einem Filterpapier abgedeckt werden. Die Suspension wird auf das Filterpapier in die Nutsche gegeben und hinterlässt den Feststoff als Filterkuchen auf dem Filterpapier. Die Flüssigkeit, die man Filtrat nennt, gelangt in das Auffanggefäß unter der Nutsche. Der dazu nötige Unterdruck wird meistens mit Hilfe einer Membranpumpe oder einer Wasserstrahlpumpe erzeugt.

Neben Nutschen mit Filterpapier gibt es Nutschen mit einem Glassinterboden, so genannte Fritten. Mit diesen Nutschen können sehr kleine Teilchen aus einer Suspension filtriert werden. Diese Trennverfahren werden auch in der Kleinproduktion verwendet. Weitere Nutschtechniken sind Drucknutschen, in denen – statt von unten zu saugen – von oben mit Gaszufuhr ein Überdruck erzeugt wird.

Soll eine Lösung filtriert werden, können manche Nutschen auch beheizt werden, damit der gelöste Stoff nicht ausfällt. Diese Methode wird meist bei Klarfiltrationen von Lösungen angewendet. Ebenso können Nutschen auch tiefgekühlt werden (bis zu -78 °C mit Trockeneis) um eine Zersetzung des Analyten zu vermeiden. In Großproduktionen werden auch Nutschen mit einem Rührwerk eingesetzt. Diese speziellen Nutschen kommen hauptsächlich dann zum Einsatz, wenn das Produkt gewaschen werden muss. Durch das Rühren kann eine größere Berührung zwischen Produkteteilchen und Waschflüssigkeit erreicht werden, was den Waschvorgang um einiges effizienter macht.

Der Büchner-Trichter ist ein Trichter in zylindrischer Form mit eingearbeiteter Siebplatte.

Er wird in Verbindung mit einer Saugflasche im chemischen Labor zur Vakuumfiltration von Feststoffen verwendet. Dazu wird - ähnlich wie beim Kaffeefilter - ein Filterpapier eingelegt, das danach mit dem Feststoff entnommen werden kann. Im modernen Laboratorium wird er zunehmend von Glasfilterfritten verdrängt, die ohne Filtrierpapiereinlage auskommen.

Siehe auch: Filtration

Einzelnachweise

  1. Heinz G. O. Becker, Werner Berger, Günter Domschke, Egon Fanghänel, Jürgen Faust, Mechthild Fischer, Fritjof Gentz, Karl Gewald, Reiner Gluch, Roland Mayer, Klaus Müller, Dietrich Pavel, Hermann Schmidt, Karl Schollberg, Klaus Schwetlick, Erika Seiler und Günter Zeppenfeld: Organikum, Johann Ambrosius Barth Verlag, 1993, 19. Auflage, S. 30−32, ISBN 3-335-00343-8.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

27.07.2021
Monde - Thermodynamik
Wasserdampf-Atmosphäre auf dem Jupitermond Ganymed
Internationales Team entdeckt eine Wasserdampfatmosphäre auf der sonnenzugewandten Seite des Mondes Jupiter-Mondes Ganymed. Die Beobachtungen wurden mit Hubble-Teleskop gemacht.
27.07.2021
Quantenphysik - Thermodynamik
Der Quantenkühlschrank
An der TU Wien wurde ein völlig neues Kühlkonzept erfunden. Computersimulationen zeigen, wie man Quantenfelder verwenden könnte, um Tieftemperatur-Rekorde zu brechen.
27.07.2021
Klassische Mechanik - Physikdidaktik
Warum Bierdeckel nicht geradeaus fliegen
Wer schon einmal daran gescheitert ist, einen Bierdeckel in einen Hut zu werfen, sollte nun aufhorchen: Physiker der Universität Bonn haben herausgefunden, warum diese Aufgabe so schwierig ist.
23.07.2021
Quantenphysik - Biophysik
Topologie in der Biologie
Ein aus Quantensystemen bekanntes Phänomen wurde nun auch im Zusammenhang mit biologischen Systemen beschrieben: In einer neuen Studie zeigen Forscher dass der Begriff des topologischen Schutzes auch für biochemische Netzwerke gelten kann.
22.07.2021
Galaxien
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
21.07.2021
Sonnensysteme - Sterne
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
20.07.2021
Festkörperphysik - Thermodynamik
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
19.07.2021
Galaxien - Schwarze_Löcher
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
14.07.2021
Exoplaneten
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
13.07.2021
Supernovae
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.