Ferrochrom


Ferrochrom

Ferrochrom

Ferrochrom ist eine Vorlegierung aus Eisen, Chrom und gelegentlich Kohlenstoff oder Stickstoff; beim Ferrochromsilicium bzw. Ferrosilicochrom zusätzlich mit Silicium. Die Herstellung erfolgt durch Reduktion von Chromerz mit Kohle im Lichtbogenofen. Bei Ferrochrom liegt der Chromgehalt zwischen 45 und 95 %, bei Ferrochromsilicium zwischen 28 % und 40 %. Ferrochrom wird hauptsächlich als Legierungszusatz zur Herstellung von chromlegierten Stählen verwendet.[1]

Verwendung

Über 80 % des weltweit hergestellten Ferrochroms zur Herstellung von Edelstahl genutzt. Im Jahr 2006 wurden 28 Mio. Tonnen Edelstahl hergestellt.[2] Die Korrosionsbeständigkeit und das Aussehen von Edelstahl ist abhängig vom Chromgehalt. Der durchschnittliche Chromgehalt in Edelstahl beträgt etwa 18 %. Ferrochrom aus dem südlichen Afrika, bekannt als "charge chrome" ,wird aus einem Chromerz mit niedrigem Chromgehalt hergestellt.

Bezeichnungen und Zusammensetzung

Ferrochrom und Ferrochromsilicium, Werkstoffnummern 0.40xx, werden auf Grund ihrer Zusammensetzung üblicherweise in fünf Gruppen unterteilt:[3]

Benennung Cr-Gehalt [%] C-Gehalt [%] Si-Gehalt [%] N-Gehalt [%]
Ferrochrom suraffiné 55 bis 95 < 0,5 < 1,5 < 0,05 bzw. 3 bis 10
Ferrochrom affiné 55 bis 75 0,5 bis 2,0 < 1,5 ---
Ferrochrom carburé 45 bis 70 4 bis 10 bis 5 ---
Ferrochromsilicium (Si niedrig) 35 bis 40 < 0,1 35 bis 40 ---
Ferrochromsilicium (Si hoch) 28 bis 35 < 1,5 45 bis 55 ---

Einzelnachweise

  1. icdacr.com – International Chromium Development Association
  2. USGS 2006 Minerals Yearbook Juli 2008
  3. DIN 17565 (2004-02)