Chlorbenzaldehyde


Chlorbenzaldehyde

Chlorbenzaldehyde
Name 2-Chlorbenzaldehyd 3-Chlorbenzaldehyd 4-Chlorbenzaldehyd
Andere Namen o-Chlorbenzaldehyd m-Chlorbenzaldehyd p-Chlorbenzaldehyd
Strukturformel Struktur von 2-Chlorbenzaldehyd Struktur von 3-Chlorbenzaldehyd Struktur von 4-Chlorbenzaldehyd
CAS-Nummer 89-98-5 587-04-2 104-88-1
PubChem 6996 11477 7726
Summenformel C7H5ClO
Molare Masse 140,57 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig fest
Schmelzpunkt 11–14 °C[1] 16–18 °C[1] 45–47 °C[1]
Siedepunkt 212–214 °C[1] 213–214 °C[1] 213–214 °C[1]
GHS-
Kennzeichnung
05 – Ätzend
Gefahr[2]
07 – Achtung
Achtung[3]
07 – Achtung
Achtung[4]
H- und P-Sätze 314 315-319-335 302-315-319-335
keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze
280-​305+351+338-​310 261-​305+351+338 261-​305+351+338
Gefahrstoff-
kennzeichnung

[1]
Ätzend
Ätzend
(C)
Reizend
Reizend
(Xi)
Reizend
Reizend
(Xi)
R-Sätze 34 36/37/38 22-36/37/38
S-Sätze 26-45 26-37 26-36/37

Die Chlorbenzaldehyde bilden in der Chemie eine Stoffgruppe, die sich sowohl vom Benzaldehyd als auch vom Chlorbenzol ableitet. Die Struktur besteht aus einem Benzolring mit angefügter Aldehydgruppe (–CHO) und Chlor (–Cl) als Substituenten. Durch deren unterschiedliche Anordnung (ortho, meta oder para) ergeben sich drei Konstitutionsisomere mit der Summenformel C7H5ClO.

Eigenschaften

Der 4-Chlorbenzaldehyd, der die höchste Symmetrie aufweist, besitzt den höchsten Schmelzpunkt.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Alfa-Aesar-Katalog 2008/09, S. 445.
  2. Datenblatt 2-Chlorobenzaldehyde bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 27. April 2011.
  3. Datenblatt 3-Chlorobenzaldehyde bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 27. April 2011.
  4. Datenblatt 4-Chlorobenzaldehyde bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 27. April 2011.