Campheroxim


Campheroxim

Strukturformel
Struktur von Campheroxim
Allgemeines
Name Campheroxim
Andere Namen
  • (1R)-1,7,7-Trimethylbicylco[2.2.1]heptan- 2-on-oxim
  • (1R)-2-(Hydroxylimino)-1,7,7- trimethylbicylco[2.2.1]heptan
Summenformel C10H17NO
CAS-Nummer 2792-42-9
PubChem 24852775
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 167,25 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

117 °C [1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Campferoxim ist ein Oxim und ein Zwischenprodukt in der pharmazeutischen Industrie. Der Geruch ähnelt demjenigen von Campher.

Gewinnung und Darstellung

Campheroxim wird durch eine Kondensationsreaktion (analog der Bildung von Iminen) aus Campher und Hydroxylaminhydrochlorid hergestellt.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Datenblatt (1R)-Camphor oxime (sum of enantiomers) bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 25. Mai 2011.

Literatur

  • Schenone S, Bruno O, Ranise A, Bondavalli F, Filippelli W, Falcone G, Rinaldi B: O-[2-hydroxy-3-(dialkylamino)propyl]ethers of (+)-1,7,7-trimethyl bicyclo[2.2.1]heptan-2-one oxime (camphor oxime) with analgesic and antiarrhythmic activities. Farmaco, 55, 495–498 (2000). PMID 11204752