Bundesgütegemeinschaft Kompost

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V. (BGK) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Köln, welche sich der Gütesicherung für Kompost und Gärprodukte in Deutschland widmet. Sie ist als unabhängige und neutrale Organisation ausschließlich den Grundsätzen des RAL-Instituts RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung verpflichtet und von ihr anerkannt.

Die BGK ist organisiert durch ihre Gremien. Hierzu gehören der Vorstand, der Bundesgüteausschuss, die Arbeitsgruppen und die Mitgliederversammlung.

Aufgaben

Die Aufgabe der BGK ist es, die Einhaltung der vom RAL-Institut festgelegten Gütebestimmungen bei der Verarbeitung organischer Abfälle aus Haushalten, Gärten und Parks zu überwachen. Die RAL-Gütesicherung der BGK zielt auf eine gesicherte Anwendung der aus der Kompostierung und Vergärung erzielten Produkte.

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost ist Trägerin der regelmäßigen Güteüberwachung (Gütegemeinschaft) im Sinne des § 11 Abs. 3 BioAbfV. Sie erfüllt die Anforderungen an eine Gütegemeinschaft aus der Bioabfallverordnung.

Die BGK stellt Informationsmaterialien und Arbeitsmittel zur Verfügung, erstellt Anwendungsempfehlungen und rechtliche Stellungnahmen und gibt Durchführungshinweise zum Vollzug der Bioabfallverordnung oder zur EU-HygieneV.

Aktivitäten

In der Gütesicherung Kompost führen 424 Anlagen das RAL-GZ 251. Die BGK unterscheidet dabei Frischkompost und Fertigkompost, Mulchkompost und Substratkompost. 56 Anlagen führen das RAL-GZ 256/1 für die Produkte Gärprodukt flüssig und Gärprodukt fest. Die Gütesicherung mit dem RAL-GZ 258 erfolgt in 12 Anlagen mit dem Produkt AS-Humus. Mithin befinden sich in Deutschland ca. 500 Kompostierungs- und Vergärungsanlagen in RAL-Gütesicherung (Stand: 18. Dezember 2006).

Neuere Entwicklungen

Die BGK bereitet die Gütesicherung für unbehandelte Abfälle zur Verwertung sowie die Gütesicherung für Bodenmaterialen vor.

Werke

  • Hrsg. Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK): „Methodenbuch zur Analyse organischer Düngemittel, Bodenverbesserungsmittel und Substrate“, 1998, grundlegend überarbeitet als Lose-Blatt-Sammlung, fünfte Auflage 2006

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

01.03.2021
Sonnensysteme - Teilchenphysik
„Ausgestorbenes Atom“ lüftet Geheimnisse des Sonnensystems
Anhand des „ausgestorbenen Atoms“ Niob-92 konnten Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor.
01.03.2021
Akustik - Optik - Quantenoptik
Nanoschallwellen versetzen künstliche Atome in Schwingung
Einem deutsch-polnischen Forscherteam ist es gelungen, gezielt Nanoschallwellen auf einzelne Lichtquanten zu übertragen.
01.03.2021
Quantenoptik
Nicht verlaufen! – Photonen unterwegs im dreidimensionalen Irrgarten
Wissenschaftlern ist es gelungen, dreidimensionale Netzwerke für Photonen zu entwickeln.
24.02.2021
Kometen_und_Asteroiden
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
24.02.2021
Quantenphysik
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Satelliten - Raumfahrt
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.