Arthur Birch

Erweiterte Suche

Arthur John Birch (* 3. August 1915 in Sydney; † 8. Dezember 1995) war ein australischer organischer Chemiker.

Birch entwickelte die „Birch-Reduktion“ der aromatischen Ringe, die breite Anwendung in der organischen Synthesechemie finden sollte. Die Birch-Reduktion machte die Modifizierung von Steroiden möglich. Er war der erste, dem es gelang mit Cholesterol eine einfache A-B-Ringstruktur zu synthetisieren. So konnte Birch 1948 die erste Totalsynthese eines männlichen Sexualhormons (19-Nortestosteron) vorweisen, als erstem synthetisch hergestellten Vertreter einer sehr wichtigen Strukturklasse. Dies ermöglichte später die Entwicklung und Herstellung der Antibabypille sowie anderer auf Steroidgerüsten basierender Pharmazeutika, darunter viele Antibiotika. Birch veröffentlichte über 440 Artikel und Reviews.

Leben und Wirken

Birch erhielt ein Stipendium für die University of Sydney, an der er 1937 mit dem Bachelor of Science, dann 1938 mit dem Master of Science graduierte. Er ging daraufhin an die Universität Oxford, wo er 1940 promovierte und als Mitarbeiter von Sir Robert Robinson bis 1948 verblieb. Daraufhin wechselte er in den Arbeitskreis von Smithson an der Universität Cambridge, wo er unter anderem mit Lord Alexander Todd zusammenarbeitete.

1952 kehrte er nach Australien zurück, um eine Professur für Organische Chemie an der University of Sydney anzunehmen; 1954 wurde er in die Australian Academy of Science aufgenommen. 1955 wechselte er jedoch an die Universität Manchester, wo er 1958 Mitglied der Royal Society wurde.

1967 nahm er die Gelegenheit wahr, die „Research School of Chemistry“ an der Australian National University in Canberra als Dekan aufzubauen. Diese Rolle erfüllte er bis 1980. Außerdem war er Gründungsmitglied des „Australian Science und Technology Council.“

Funktionen und Ehrungen

  • 1963 Ernest Guenther Award
  • 1977–1978 Präsident des Royal Australian Chemical Institute
  • 1977 Vorsitzender der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO)
  • 1982–1986 Präsident der Australian Academy of Science
  • 1987 Mitglied der Order of Australia (AC) für seine Verdienste zur australischen Naturwissenschaft
  • 1994 Ehrenmitglied des Royal Australian Chemical Institute.

Nach seinem Tod benannte man ein Gebäude der Research School of Chemistry nach ihm.

Quellen

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.