Queisser Pharma

Datei:Queisser-Pharma-Logo.svg
Das Logo des Unternehmens

Queisser Pharma ist ein mittelständisches Pharmaunternehmen mit Sitz in Flensburg. Es entstand aus einer Verschmelzung zweier Unternehmen, der vom Apotheker Alfred Queisser in Hamburg gegründeten Queisser Pharma und der vom Essener Drogisten Josef Peter Hennes geschaffenen Doppelherz Pharma. Beide Häuser fusionierten zur heutigen Queisser Pharma, die wiederum seit Ende der 1970er-Jahre der Flensburger Dethleffsen Beteiligungs AG & Co. gehört, einem Familienunternehmen, dessen Stammhaus bereits 1738 in Flensburg gegründet wurde und unter anderem auch Mehrheitseigner von Flensburger Pilsener ist. Heute ist Queisser ein international tätiges Unternehmen mit über 200 Mitarbeitern, das mit seinem Produktportfolio in Teilsegmenten des Gesundheitsmarktes tätig ist.

Der wirtschaftliche Schwerpunkt des Unternehmens lag zunächst auf der Produktion und Vermarktung des von Hennes 1919 entwickelten "Energie-Tonikums" Doppelherz. In den 1990er-Jahren wurde unter der Marke Doppelherz das Sortiment mit unterschiedlichen Produkten im Bereich von Vitaminen, Mineralstoffen und anderer Nahrungsergänzungsmittel ausgebaut. Außerhalb der Apotheke hat Doppelherz in vielen Teilsegmenten, insbesondere im Bereich der Vitamine und Mineralien, die Marktführerschaft erreicht (Quelle: Nielsen Healthcare).

2006 wurde von Queisser Pharma die Produktlinie „Doppelherz system“ eingeführt, die ausschließlich über Apotheken vertrieben wird. Unter dieser Bezeichnung wird ein Sortiment von Nahrungsergänzungsmitteln mit spezieller Zusammensetzung vertrieben.

Zum Marken-Portfolio von Queisser gehören neben Doppelherz das Haftmittelsortiment Protefix, die verdauungsfördernden Mittel der Marke Ramend, das als einziges Arzneimittel bei Mund- und Körpergeruch zugelassene Medikament Stozzon und weitere Nahrungsergänzungsmittel mit Hagebuttenpulver unter dem Markennamen Litozin. Neben Deutschland und den klassischen europäischen Märkten ist Queisser Pharma heute international auch verstärkt in Osteuropa mit Polen, Russland, der Ukraine, Rumänien und der Türkei, sowie in Teilen Südamerikas und Südostasiens tätig.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

01.03.2021
Sonnensysteme - Teilchenphysik
„Ausgestorbenes Atom“ lüftet Geheimnisse des Sonnensystems
Anhand des „ausgestorbenen Atoms“ Niob-92 konnten Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor.
01.03.2021
Akustik - Optik - Quantenoptik
Nanoschallwellen versetzen künstliche Atome in Schwingung
Einem deutsch-polnischen Forscherteam ist es gelungen, gezielt Nanoschallwellen auf einzelne Lichtquanten zu übertragen.
01.03.2021
Quantenoptik
Nicht verlaufen! – Photonen unterwegs im dreidimensionalen Irrgarten
Wissenschaftlern ist es gelungen, dreidimensionale Netzwerke für Photonen zu entwickeln.
24.02.2021
Kometen_und_Asteroiden
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
24.02.2021
Quantenphysik
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Satelliten - Raumfahrt
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.