Moritz Fleischer

Moritz Fleischer (* 2. Januar 1843 in Kleve; † 20. Mai 1927 in Berlin-Steglitz) war ein deutscher Moorforscher, Kulturtechniker und Agrikulturchemiker.

Leben und Wirken

Moritz Fleischer war ein Sohn des Pädagogen und Publizisten Karl Moritz Fleischer. Er absolvierte nach dem Abitur ein Praktikum als Bergmann in Eisleben und studierte dann Naturwissenschaften an den Universitäten Berlin und Greifswald. 1867 promovierte er in Greifswald mit einer Dissertation aus dem Gebiet der organischen Chemie. Anschließend arbeitete er an den landwirtschaftlichen Versuchsstationen in Möckern, Hohenheim und Göttingen-Weende. Von 1877 bis 1891 leitete er die neu gegründete Moorversuchsstation in Bremen. Die Erforschung der naturwissenschaftlichen Grundlagen der Moorkultur stand dabei im Mittelpunkt seiner Tätigkeit. 1886 publizierte er in den „Landwirtschaftlichen Jahrbüchern“ einen weitbeachteten Erfahrungsbericht über die seinerzeit von Theodor Hermann Rimpau empfohlene Moordammkultur.

1891 wurde Fleischer als ordentlicher Professor für Chemie an die Landwirtschaftliche Hochschule Berlin berufen. Hier hielt er auch Vorlesungen über Moorkunde und Moorkultur. Seit 1898 wirkte er als Vortragender Rat im Preußischen Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten. Mit Unterstützung des „Vereins zur Förderung der Moorkultur im Deutschen Reiche“ führte er zahlreiche Untersuchungen auf Moorflächen durch und prüfte deren Eignung als Ackerbau-, Wiesen- oder Weidestandorte. 1910 trat Fleischer in den Ruhestand. Seine Moor-Vorlesungen an der Landwirtschaftlichen Hochschule Berlin setzte er jedoch bis zu seinem 80. Lebensjahr fort.

Fleischer war in dem mehrmals aufgelegten Buch von Christian August Vogler „Grundlehren der Kulturtechnik“, 1. Aufl. 1896) Autor des bodenkundlichen Teiles. Nach gründlicher Überarbeitung publizierte er diesen Teil 1922 als eigenständiges Werk unter dem Titel „Die Bodenkunde auf chemisch-physikalischer Grundlage“. Hervorzuheben von seinen praxisorientierten Veröffentlichungen ist das Buch „Die Anlage und die Bewirtschaftung von Moorwiesen und Moorweiden“ (1912, 3. Aufl. 1921).

Bücher und Schriften

  • Die Entphosphorung des Eisens durch den Thomas-Prozeß und ihre Bedeutung für die Landwirthschaft. Verlag Paul Parey Berlin 1885.
  • Die natürlichen Feinde der Rimpau´schen Moordammkultur. In: Landwirthschaftliche Jahrbücher Bd. 15, 1886, S. 47-115.
  • Die Torfstreu, ihre Herstellung und Verwendung. 2., völlig umgearb. Aufl. d. gleichnamigen Mendel'schen (Heinrich von Mendel-Steinfels) Werkes (1882). Verlag Heinsius Bremen 1890.
  • Die Besiedelung der nordwestdeutschen Hochmoore. Festrede zu Berlin 1894. Verlag Paul Parey Berlin 1894.
  • Die Vorlesung über die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Moorkultur. In: Die Königliche Landwirtschaftliche Hochschule in Berlin. Festschrift zur Feier des 25 jährigen Bestehens. Verlag Paul Parey Berlin 1906, S. 129-134.
  • Die Anlage und die Bewirtschaftung von Moorwiesen und Moorweiden. Verlag Paul Parey Berlin 1913; 2. Aufl. 1913; 3. Aufl. 1921.
  • Die Bodenkunde auf chemisch-physikalischer Grundlage. Verlag Paul Parey Berlin 1922, 5. neubearb. Auflage = Kulturtechnische Bücherei Bd. 1.

Literatur

  • B. Tacke: Moritz Fleischer. In: Deutsche Landwirtschaftliche Presse Jg.54, 1927, S. 305 (mit Bild).
  • Kurt Illner: Moritz Fleischer (2. Januar 1843–20. Mai 1927). In: Von Thaer bis Mitscherlich. Kurzbiographien bedeutender Berliner Agrarwissenschaftler = Beiträge zur Geschichte der Humboldt-Universität zu Berlin Nr. 16, 1987, S. 37-40 u. 77.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

25.01.2021
Optik - Teilchenphysik
Aus Weiß wird (Extrem)-Ultraviolett
Forscher des Max-Born-Instituts für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) haben eine neue Methode entwickelt, um die spektrale Breite von extrem-ultraviolettem (XUV) Licht zu modifizieren.
25.01.2021
Astrophysik - Teilchenphysik
Neue Möglichkeiten bei Suche nach kalter dunkler Materie
Das Baryon-Antibaryon-Symmetrie-Experiment (BASE) am Antiprotonen-Entschleuniger des CERN hat neue Grenzen für die Masse von Axion-ähnlichen Teilchen – hypothetischen Teilchen, die Kandidaten für dunkle Materie sind – festgelegt und eingeschränkt, wie leicht sie sich in Photonen, die Teilchen des Lichts, verwandeln können.
25.01.2021
Exoplaneten
Weltraumteleskop findet einzigartiges Planetensystem
Das Weltraumteleskop CHEOPS entdeckt sechs Planeten, die den Stern TOI-178 umkreisen.
25.01.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ladungsradien der Quecksilberkerne 207Hg und 208Hg wurden erstmals vermessen
Was hält Atomkerne im Innersten zusammen? Das können Physikerinnen und Physiker anhand von Präzisionsmessungen des Gewichts, der Größe und der Form von Atomkernen erkennen.
25.01.2021
Elektrodynamik - Quantenoptik
Physiker erzeugen und leiten Röntgenstrahlen simultan
Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten.
25.01.2021
Optik - Quantenoptik
Optimale Information über das Unsichtbare
Wie vermisst man Objekte, die man unter gewöhnlichen Umständen gar nicht sehen kann? Universität Utrecht und TU Wien eröffnen mit speziellen Lichtwellen neue Möglichkeiten.
22.01.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik - Thermodynamik
Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung
Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern.
21.01.2021
Sonnensysteme - Planeten
Die Entstehung des Sonnensystems in zwei Schritten
W
21.01.2021
Exoplaneten
Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe
Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe um einen jungen Stern entdeckt hat.
20.01.2021
Kometen_und_Asteroiden
Älteste Karbonate im Sonnensystem
Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde.