Hans Theodor Bucherer

Erweiterte Suche

Hans Theodor Bucherer (* 19. Mai 1869 in Köln-Ehrenfeld; † 29. Mai 1949 in Benediktbeuern) war ein deutscher Chemiker.

Leben und Werk

Nach dem Studium der Chemie an den Universitäten München, Karlsruhe und Leipzig fertigte Bucherer bis 1893 seine Dissertation bei Johannes Wislicenus an der Universität Leipzig[1] an. Der Titel seiner Dissertation lautete: „Über einige Derivate des Keto-Hexens des Ketons der α-Pimelinsäure“. Danach arbeitete Bucherer bei der BASF in Ludwigshafen/Rhein. 1901 wurde er Privatdozent an der Technischen Hochschule Dresden, 1913 folgt er einem Ruf an die Technische Hochschule Berlin, ab 1926 ist er als Professor für Chemische Technologie an die Technischen Hochschule München tätig. Daneben war er 1908−1911 in der Industrie bei der Kalle & Co. AG in Biebrich als Laborvorstand und Prokurist tätig. 1913−1916 war Bucherer Mitglied des Vorstands der Chemischen Fabrik auf Aktien in Berlin (Schering AG). Bucherer wurde 1935 emeritiert.

Die Bucherer-Reaktion erlaubt es Phenole und Naphthole etc. mittels Ammoniumhydrogensulfit in die entsprechenden aromatische Amine zu überführen. Unter bestimmten Bedingungen ist die Reaktion auch umkehrbar.

Die Bucherer-Bergs-Synthese ist eine Vier-Komponenten-Reaktion von Carbonylverbindungen mit Cyaniden und Ammoniumcarbonat, die Hydantoine liefert. Die Hydantoine lassen sich basisch zu Aminosäuren hydrolysieren. Die Bucherer-Bergs-Synthese wird im Evonik-Konzern technisch in mehreren Großanlagen zur Herstellung von DL-Methionin angewandt.

Einzelnachweise

  1. Louis Fieser, Mary Fieser: Organische Chemie, Verlag Chemie Weinheim, 2. Auflage, 1972, S. 1086, ISBN 3-527-25075-1.

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

15.11.2022
Sterne | Kernphysik
Kosmische Schokopralinen: Innerer Aufbau von Neutronensternen enthüllt
Mit Hilfe einer riesigen Anzahl von numerischen Modellrechnungen ist es Physikern gelungen, allgemeine Erkenntnisse über die extrem dichte innere Struktur von Neutronensternen zu erlangen.
15.11.2022
Thermodynamik
Neue Aspekte der Oberflächenbenetzung
Wenn eine Oberfläche nass wird, spielt dabei auch die Zusammensetzung der Flüssigkeit eine Rolle.
14.11.2022
Raumfahrt | Atomphysik | Astrobiologie
Achtung Astronauten! Künstlicher Winterschlaf schützt vor kosmischer Strahlung
Noch ist es ein Blick in die Zukunft: Raumfahrer könnten in einen künstlichen Winterschlaf versetzt werden und in diesem Zustand besser vor kosmischer Strahlung geschützt sein.
11.11.2022
Teilchenphysik | Astrophysik
Mit Neutronen-Spin-Uhren auf der Spur von Dunkler Materie
Mit Hilfe eines Präzisionsexperiments konnte ein internationales Forschungsteam den Spielraum für die Existenz von dunkler Materie deutlich einschränken.
08.11.2022
Sterne | Supernovae | Kernphysik
Wenn ein Stern die Hüllen fallen lässt
Ein Stern im Bild Taube, etwa 900 Lichtjahre von der Erde entfernt: Gamma Columbae hütete eine dunkle Vergangenheit – die jetzt enthüllt wurde.
07.11.2022
Festkörperphysik
Nano-Bauteile clever voneinander gelöst
Physiker finden eine Lösung für das steuerbare Trennen von verklebten Nano-Bauteilen.
04.11.2022
Galaxien | Teilchenphysik
Erstes Neutrino-Bild einer aktiven Galaxie
Seit mehr als zehn Jahren detektiert das IceCube Observatorium in der Antarktis Leuchtspuren extragalaktischer Neutrinos.