Dispersion


Dispersion

Dispersion (von lat. dispergere, „verteilen, ausbreiten, zerstreuen“) bezeichnet:

  • allgemein eine (feine) Verteilung, Ausbreitung oder Zerstreuung
  • Dispersion (Physik), in der Physik die Abhängigkeit von Welleneigenschaften (insbesondere der Ausbreitungsgeschwindigkeit) von der Wellenlänge, siehe auch:
    • Dispersion (Wasserwellen) an der Oberfläche eines Mediums
    • oder auch die Abhängigkeit der Kreisfrequenz vom Wellenvektor, siehe Dispersionsrelation
  • in der Chemie
  • Dispersion (Hydrologie), den Ausgleich von Konzentrationsgradienten ähnlich der Diffusion
  • Dispersion (Messtechnik), in der Analytischen Messtechnik das unerwünschte Verbreitern der Probenzone im Trennprozess
  • Dispersion (Oberflächenchemie), beschreibt als Zahl das Verhältnis von Oberflächenatomen zu den Gesamtatomen eines Festkörpers oder Nanoteilchens
  • Dispersion (Strahlenschutz), die Ausbreitung einer radioaktiven Wolke
  • in der Astronomie die Geschwindigkeitsdispersion
  • in der Mathematik die numerische Dispersion
  • in der Vogelkunde die Folge der Dismigration
  • im Finanzwesen die Abweichung der Performance einzelner Aktien in einem Aktienkorb zueinander, siehe Dispersion Bond
  • in der Statistik verschiedene Maßzahlen zur Beschreibung der Streubreite von Werten einer Häufigkeitsverteilung oder Wahrscheinlichkeitsverteilung um einen Lageparameter, siehe Streuung (Statistik)

Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Dispersion – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.