Dediazonierung


Dediazonierung

Unter Dediazonierung versteht man die Reduktion von Aryldiazoniumsalzen unter Ersatz der Diazonium-Funktion durch Wasserstoff. Als Reduktionsmittel wurden Phosphinsäure (H3PO2), Ethanol, Dimethylformamid, 1,4-Dioxan, Tetrahydrofuran u. a. verwendet.

In Ethern als Lösungs- und Reduktionsmittel durchgeführt, heißt diese Reaktion Meerwein-Reduktion. Die gestrichelten Pfeile im folgenden Reaktionsschema stellen mögliche Startreaktionen dieser radikalisch verlaufenden Reaktion dar (Ary = Aryl-Rest):

Reaktionsmechanismus der Meerwein-Reduktion. Die gestrichelten Pfeile stellen mögliche Startreaktionen dar.