Argatroban


Argatroban

Strukturformel
Argatroban
Allgemeines
Freiname Argatroban
Andere Namen

IUPAC: (2R,4R)-1-[(2S)-5-(Diaminomethylidenamino)-2-
[[(3R)-3-methyl-1,2,3,4-tetrahydroquinolin-8-yl]
sulfonylamino]pentanoyl]-4-methyl-piperidin-2-
carbonsäure

Summenformel C23H36N6O5S
CAS-Nummer
  • 74863-84-6
  • 141396-28-3 (Monohydrat)
PubChem 152951
ATC-Code

B01AE03

DrugBank APRD00105
Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Antikoagulantien

Wirkmechanismus

Thrombin-Inhibitor

Verschreibungspflichtig: Ja
Eigenschaften
Molare Masse 508,635 g·mol−1
Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme

H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Argatroban ist ein Arzneistoff zur Hemmung der Blutgerinnung. Der synthetische direkte Inhibitor des Thrombins ist in Deutschland und Österreich seit 2005 unter dem Namen Argatra® zur Antikoagulation bei Erwachsenen mit einer heparininduzierten Thrombozytopenie vom Typ II (HIT II) zugelassen, wenn diese einer parenteralen antithrombotischen Therapie bedürfen.

Wirkungsmechanismus

Argatroban gehört zur Klasse der direkten Thrombininhibitoren (DTI). Die Substanz ist ein hochwirksamer, monovalenter direkter Thrombininhibitor, der selektiv an die aktive katalytische Bindungsstelle des Thrombins bindet. Die antikoagulatorische Wirkung von Argatroban beruht auf der reversiblen Hemmung sämtlicher Wirkungen des Thrombins einschließlich der Fibrinbildung, der Aktivierung der Koagulationsfaktoren V, VII; XII sowie der Thrombozytenaktivierung und -aggregation. Es hemmt zudem die Aktivierung des Protein C durch Thrombin.

Klinische Angaben

Anwendungsgebiete (Indikationen)

Argatra 100 mg/ml (Argatroban) Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung ist zugelassen zur Antikoagulation bei erwachsenen Patienten mit heparininduzierter Thrombozytopenie Typ II (HIT II), die einer parenteralen antithrombotischen Therapie bedürfen.

Einzelnachweise

  1. Datenblatt Argatroban monohydrate bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 21. März 2011.

Weblinks

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!