3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid

OK, dann spendir mir wenigstens ein Bier




3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid


Strukturformel
Strukturformel von 3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid
Allgemeines
Name 3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid
Andere Namen
  • CHPTAC
  • QUAT 188, QUAB® 188 (registrierte Warenmarke einer wässrigen Lösung)
  • N-(3-Chlor-2-hydroxypropyl)-N,N,N-trimethylammoniumchlorid
  • (RS)-3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid
Summenformel C6H15Cl2NO
CAS-Nummer 3327-22-8
PubChem 18732
Kurzbeschreibung

farb- und geruchloser brennbarer Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 188,10 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,11 g·cm−3 (97,3 % Reinheit bei 20 °C)[2]

Schmelzpunkt

180,5 °C[2]

Siedepunkt

190–209 °C[2]

Dampfdruck

15 hPa (20 °C)[3]

Löslichkeit
  • leicht löslich in Wasser[2]
  • löslich in Alkohol[3]
  • unlöslich in Kohlenwasserstoffen und chlorierten Kohlenwasserstoffen[3]
Brechungsindex

1,4541 (20 °C)[4]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [5]
08 – Gesundheitsgefährdend

Achtung

H- und P-Sätze H: 351-412
P: 273-​280-​305+351+338-​310 [4]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [6] aus EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP) [5]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 40-52/53
S: 36/37-61
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Brechungsindex: Na-D-Linie, 20 °C
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid (auch kurz CHPTAC) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der quaternären Ammoniumsalze und organischen Chlorverbindungen.

Eigenschaften

3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid ist ein wenig flüchtiger, brennbarer Feststoff. Er ist leicht löslich in Wasser und seine wässrige Lösung reagiert sauer. Das Handelsprodukt ist eine etwa 60%ige wässrige Lösung. Um die Verbindung gegen Hydrolyse zu schützen, muss ein pH-Wert von 3–5 aufrechterhalten werden.[2]

Verwendung

3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid wird zur Kationisierung (Synthese von kationischen Bipolymeren) von Cellulose, Stärke und ähnlichen Verbindungen verwendet.[2] Es dient weiterhin der Quaternisierung von Verbindungen mit Hydroxy-, Amino- und anderen funktionellen Gruppen.[3]

Einzelnachweise

  1. QUAB 188 (QUAB).
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Eintrag zu CAS-Nr. 3327-22-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 13. Oktober 2010 (JavaScript erforderlich).
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Toxikologische Bewertung von QUAB 188 bei BG Chemie, abgerufen am 22. August 2012.
  4. 4,0 4,1 Datenblatt 3-Chlor-2-hydroxypropyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 13. Oktober 2010.
  5. 5,0 5,1 Eintrag aus der CLP-Verordnung zu CAS-Nr. 3327-22-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA (JavaScript erforderlich)
  6. Seit 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Zubereitungen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.


Das könnte dich auch interessieren

 



Amazon