Verbrennungsprodukt

Erweiterte Suche

Ein Verbrennungsprodukt ist ein Teil der bei einer Verbrennung entstehenden Endprodukte. Der Ausgangsstoff wird meist unter Einfluss von Luftsauerstoff und Flammenbildung chemisch verändert (Ausnahmen: z. B. Wasserstoff verbrennt auch mit Chlorgas ohne Sauerstoff zu Chlorwasserstoff). Es entstehen Gase sowie zumeist feste Rückstände.

In technischen Feuerungsstätten werden für den meisten Fälle durch diese Reaktionsgleichungen erfasst:

  • C + O2 → CO2
  • 2C + O2 → 2CO
  • 2CO + O2 → 2CO2
  • 2H2 + O2 → 2H2O
  • S + O2 → SO2

Ist die chemische Elementarzusammensetzung des Brennstoffes bekannt, lässt sich der Heizwert aus der Formel

hi = 25c + 94,3h + 10,4s +6,3n - 10,8o - 2,44w (in MJ/kg)

bestimmen, wobei c, h, s, n, o, w die Gewichtsanteile des Brennstoffes sind, deren Summe eins ist. w = Wasseranteil

Butangas verbrennt unter rußender, gelber Flamme zu Ruß, Wasser und Kohlendioxid. Wird dem Gas vor der Verbrennung genügend Sauerstoff beigemischt, wie dies beispielsweise bei Campingkochern der Fall ist, so entsteht eine blaue Flamme. Als Verbrennungsprodukt entstehen dann nur Wasser und Kohlendioxid.

Holz verbrennt mehrstufig. Beim Entzünden gast das Holz zunächst aus. Das Holzgas entzündet sich an der heißen Holzoberfläche und sorgt für weitere Erhitzung des Holzes. Durch das Ausgasen wird aus dem Holz zunächst Holzkohle. Unter Einwirkung des Luftsauerstoffs verbrennt die Holzkohle weiter. Als Verbrennungsprodukt bleibt als sichtbare Komponente Asche übrig, darüber hinaus entstehen Wasser, Kohlendioxid und zahlreiche weitere, teilweise giftige Gase.

Wasserstoff verbrennt unter blassblauer Flamme ausschließlich zu Wasser.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

22.07.2021
Galaxien
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
21.07.2021
Sonnensysteme - Sterne
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
20.07.2021
Festkörperphysik - Thermodynamik
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
19.07.2021
Galaxien - Schwarze_Löcher
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
14.07.2021
Exoplaneten
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
13.07.2021
Supernovae
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.
08.07.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenteilchen: Gezogen und gequetscht
Seit kurzem ist es im Labor möglich, die Bewegung schwebender Nanoteilchen in den quantenmechanischen Grundzustand zu versetzen.
01.07.2021
Festkörperphysik - Teilchenphysik
Ein Kristall aus Elektronen
Forschenden der ETH Zürich ist die Beobachtung eines Kristalls gelungen, der nur aus Elektronen besteht.
29.06.2021
Planeten
Neue Erkenntnisse zur Entstehung des chaotischen Terrains auf dem Mars
Gebiete wie diese gibt es auf der Erde nicht: Sie sind durchzogen von Kratern, Rissen, Kämmen, Tälern, großen und kleinen eckigen Blöcken.
29.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Synthese unter Laserlicht
Eine Forschungsgruppe hat neue Methode zur Bildung von protoniertem Wasserstoff entdeckt.