Suspension


Suspension

Suspension oder Suspendierung (v. lat.: suspendere in der Schwebe lassen) bezeichnet:

  • bestimmte Vorrichtungen oder Techniken zur Aufhängung oder Anhebung von Körpern, etwa:
    • die Aufhängung des Fahrwerks eines Fahrzeugs, siehe Fahrwerk#Radaufhängung
    • das Anheben und/oder Hochlagern von Körperteilen in der Medizin oder Heilgymnastik,
    • die Befestigungsart des Suspensoriums am Schädel in der Anatomie der Fische, siehe Suspensorium und Maxillarapparat
    • Body-Suspension, eine Form der Körpermodifikation, bei der Haken durch die Haut und das darunter liegende Bindegewebe gestochen werden und der Körper an Seilen oder Ketten daran freischwebend aufgehängt wird
  • ein physikalischer Zustand oder Prozess, in dem sich Teilchen in einem Fluid bewegen, etwa:
    • Suspension (Chemie) in der Chemie und Physik ein heterogenes Stoffgemisch
    • Suspension (Medizin) in der Medizin arzneilich verwendete heterogene Stoffgemische
    • Suspension (Geologie) in der Geologie: Feinstaub in der Atmosphäre durch Winderosion oder Schwebstoffe in Gewässern
  • das Ruhenlassen oder Aussetzen eines rechtlichen Verhältnisses, etwa:
    • im Arbeitsrecht die vorläufige Entbindung von der Pflicht zur Erbringung der Arbeitsleistung, siehe Freistellung (Arbeitsrecht)
    • im Disziplinarrecht die vorläufige Dienstenthebung eines Beamten, siehe Suspendierung (Beamtenrecht)
    • Suspension (Kirchenrecht) im Kirchenrecht das Verbot der Amtsausübung eines Klerikers
    • im Europarecht die Aussetzung der Rechte eines Mitgliedstaats wegen Verletzung der Grundsätze der EU, siehe Suspendierung der EU-Mitgliedschaft
    • bei einer Studentenverbindung die Einstellung des Aktivenbetriebs am Hochschulort
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.