Stativstange

Stativstange

Stativstange mit Doppelklemme und Bürette

Stativstangen gehören zur typischen Ausstattung eines chemischen oder biologischen Labors. Es handelt sich dabei um bis zu 1,5 Meter lange, zirka 1 cm dicke Stangen aus rostfreiem Stahl.[1] Sie können mit Hilfe von Doppelmuffen zu größeren Apparaturgerüsten zusammengeschraubt werden.

Daneben wird der Begriff auch bei Film- und Fotostativen sowie Mikrofonständern verwendet.

Einzelnachweise

  1. Gerhard Meyendorf: Laborgeräte und Chemikalien, Volk und Wissen Volkseigener Verlag Berlin, 1965, S. 52−55.

Die News der letzten Tage