Splendor Solis

Erweiterte Suche
Illustration Das große Waschfest vor der Stadt in Splendor Solis

Splendor Solis oder Sonnenglanz ist ein illustriertes alchemistisches Manuskript in mitteldeutscher Sprache aus dem 16. Jahrhundert. Es wurde von Salomon Trismosin angefertigt und ist mit dem Jahre 1582 datiert.[1]

Das älteste bekannte Exemplar der alchemistischen Grundlehre stammt aus den Jahren 1531–1532 und wird im Kupferstichkabinett (Handschrift 78 D 3) der Staatlichen Museen Berlin am Berliner Kulturforum aufbewahrt.[2] Weitere Exemplare (insgesamt 20 sind bekannt) befinden sich unter anderem in der British Library (MS Harley 3469) zu London und der Pariser Nationalbibliothek.

Im Mittelpunkt des Textes, dessen Urheberschaft nicht völlig geklärt ist, steht die Herstellung und Wirkungsweise des Steines der Weisen.

Der Illustrator soll Jörg Breu der Ältere gewesen sein.[3]

Einzelnachweise

  1. The Splendor Solis. hermetics.org, abgerufen am 30. Oktober 2010 (english, Detailbeschreibung und Links auf die Bilder).
  2. Pressemitteilung zur Ausstellung im Berliner Kupferstichkabinett
  3. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-30090549.html

Literatur

  • Gabriele Quinque : Splendor Solis, Das Purpurbad der Seele, 22 Pforten der initiatischen Alchemie Druck und Verlag Pomaska-Brand, 2004, ISBN 978-3-935937-26-9

Weblinks

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

22.06.2022
Teilchenphysik
Lange gesuchtes Teilchen aus vier Neutronen entdeckt
Ein internationales Forschungsteam hat nach 60 Jahren vergeblicher Suche erstmals einen neutralen Kern entdeckt – das Tetra-Neutron.
22.06.2022
Festkörperphysik
Dunklen Halbleiter zum Leuchten gebracht
Ob Festkörper etwa als Leuchtdioden Licht aussenden können oder nicht, hängt von den Energieniveaus der Elektronen im Kristallgitter ab.
15.06.2022
Exoplaneten
Zwei neue Super-Erden in der Nachbarschaft
Unsere Sonne zählt im Umkreis von zehn Parsec (33 Lichtjahre) über 400 Sterne und eine stetig wachsende Zahl an Exoplaneten zu ihren direkten Nachbarn.
15.06.2022
Quantenphysik
Quantenelektrodynamik 100-fach genauerer getestet
Mit einer neu entwickelten Technik haben Wissenschaftler den sehr geringen Unterschied der magnetischen Eigenschaften zweier Isotope von hochgeladenem Neon in einer Ionenfalle mit bisher unzugänglicher Genauigkeit gemessen.
13.06.2022
Quantenphysik
Photonenzwillinge ungleicher Herkunft
Identische Lichtteilchen (Photonen) sind wichtig für viele Technologien, die auf der Quantenphysik beruhen.
10.06.2022
Kometen und Asteroiden | Sonnensysteme
Blick in die Kinderstube unseres Sonnensystems
Asteroiden sind Überbleibsel aus der Kinderstube unseres Sonnensystems und mit rund 4,6 Milliarden Jahren ungefähr so alt wie das Sonnensystem selbst.
07.06.2022
Galaxien | Sterne
Das Ende der kosmischen Dämmerung
Eine Gruppe von Astronomen hat das Ende der Epoche der Reionisation auf etwa 1,1 Milliarden Jahre nach dem Urknall genau bestimmt.