Slime (Spielzeug)

Erweiterte Suche

Slime (englisch für ‚Schleim‘) ist ein Spielzeug von Mattel. Es handelt sich um giftgrünen, zähflüssigen Schleim, der in einer kleinen, gleichfarbigen Mini-Mülltonne geliefert wurde. Slime ist normalerweise nicht klebrig, sollte aber nicht in die Haare oder Augen gelangen. Kurze Zeit nach der Markteinführung im Jahr 1976 gab es weitere Produkte und etwa zwanzig Jahre später Neuauflagen – meist vor einem Merchandising-Hintergrund.

Slime (Original)

Varianten

Original-Varianten

  • Slime With Worms (Slime mit Würmern, violetter Schleim mit dunkelvioletten Gummiwürmern darin)
  • Slime Eyeballs (mit Augäpfeln)
  • Masters of the Universe Slime Pit (1985)
  • The Real Ghostbusters Gooper Ghosts
  • Attack Pack Slimenator (Hot Wheels)
  • Retromutagen Ooze (Teenage Mutant Ninja Turtles)

Neue Varianten

Neuer, violetter Slime
  • Neuauflage, Farben gelb, pink, dunkelgrün, orange
  • Slime Worms (Slime mit Maden)
  • kleines Reagenzglas mit Slime
  • Slime Oozits, Oozips, Oozlop (2002) mit Zubehör, z. B. Nase mit Slime
  • Harry Potter Slime Chamber
  • Masters of the Universe Mutanten-Schleimgrube (2003)
  • Slimy, diverse Varianten (Dinosaurier-Ei, Trashy & Smelly, Horror mit Fliegen und Spinnen)
  • Schwarzer „Ölpest Slime“ (Originaltitel Barrel-O-Slime) im Ölfässchen
  • Bunter „Galaxy Slime“ (verschiedene Farben vermischt, mit Metallic-Effekt)
  • „Gespenster“-Slime (weiß)
  • „Puupsi“-Slime, verschiedene Farben (Simba-Dickie-Group, 2008)

Verwendung

Selbst hergestellter und eingefrorener Slime
  • Slime kann selbst hergestellt werden (siehe Weblinks). Man benötigt unter anderem Borax und Polyvinylalkohol.
  • Neben der „Mutprobe“, das glibberige Produkt (später auch mit Würmern) zu berühren, konnte man es in die Länge ziehen oder andere Personen damit erschrecken.
  • Benutzt wurde grüner Schleim, in dünnflüssigerer Konsistenz, auch in Kindersendungen, indem es bei bestimmten Situationen von oben auf die Köpfe geschüttet wurde, zum Beispiel in Quizshows oder der kanadischen Serie You can't do that on television.
  • In einer Inszenierung von William Shakespeares Wintermärchen im Hamburger Schauspielhaus im Jahre 1978 unter der Regie von Peter Zadek kamen im Verlauf der Aufführung mehrere Zentner Slime zum Einsatz. [1]
  • In einer Szene des Filmes Ghostbusters II (1989) kamen rund 150.000 Liter Slime zum Einsatz.

Anhang

Quellen

  1. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40605609.html

Weblinks

Siehe auch

  • Wickie, Slime & Paiper
  • Guaran

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

01.09.2021
Quantenoptik | Teilchenphysik
Lichtinduzierte Formänderung von MXenen
Licht im Femtosekundenbereich erzeugt schaltbare Nanowellen in MXenen und bewegt deren Atome mit Rekordgeschwindigkeit.
30.08.2021
Astrophysik | Optik
Neue mathematische Formeln für ein altes Problem der Astronomie
Dem Berner Astrophysiker Kevin Heng ist ein seltenes Kunststück gelungen: Auf Papier hat er für ein altes mathematisches Problem neue Formeln entwickelt, die nötig sind, um Lichtreflektionen von Planeten und Monden berechnen zu können.
31.08.2021
Quantenoptik | Thermodynamik
Ein Quantenmikroskop „made in Jülich“
Sie bilden Materialien mit atomarer Präzision ab und sind vielseitig einsetzbar: Forschende nutzen Rastertunnelmikroskope seit vielen Jahren, um die Welt des Nanokosmos zu erkunden.
30.08.2021
Quantenphysik | Thermodynamik
Extrem lang und unglaublich kalt
Bei der Erforschung der Welleneigenschaften von Atomen entsteht am Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen für wenige Sekunden einer der „kältesten Orte des Universums“.
25.08.2021
Quantenoptik
Laserstrahlen in Vakuum sichtbar gemacht
Einen Lichtstrahl kann man nur dann sehen, wenn er auf Materieteilchen trifft und von ihnen gestreut oder reflektiert wird, im Vakuum ist er dagegen unsichtbar.
18.08.2021
Quantenphysik
Suprasolid in eine neue Dimension
Quantenmaterie kann gleichzeitig fest und flüssig, also suprasolid sein: Forscher haben diese faszinierende Eigenschaft nun erstmals entlang zweier Dimensionen eines ultrakalten Quantengases erzeugt.
18.08.2021
Teilchenphysik
Verwandlung im Teilchenzoo
Eine internationale Studie hat in Beschleuniger-Daten Hinweise auf einen lang gesuchten Effekt gefunden: Die „Dreiecks-Singularität“ beschreibt, wie Teilchen durch den Austausch von Quarks ihre Identität ändern und dabei ein neues Teilchen vortäuschen können.
18.08.2021
Plasmaphysik
Ein Meilenstein der Fusionsforschung
Am Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) in Kalifornien ist in diesen Tagen ein Durchbruch in der Fusionsforschung geglückt.
16.08.2021
Festkörperphysik | Quantenoptik
Ultraschnelle Dynamik in Materie sichtbar gemacht
Ein Forschungsteam hat eine kompakte Elektronen-„Kamera“ entwickelt, mit der sich die schnelle innere Dynamik von Materie verfolgen lässt.
16.08.2021
Elektrodynamik | Teilchenphysik
Wie sich Ionen ihre Elektronen zurückholen
Was passiert, wenn Ionen durch feste Materialien geschossen werden?