Relativistisches Additionstheorem für Geschwindigkeiten

Erweiterte Suche

In der klassischen Physik werden Geschwindigkeiten vektoriell addiert. Da in der speziellen Relativitätstheorie gegeneinander bewegte Inertialsysteme durch Lorentztransformationen miteinander zusammenhängen, werden zwei Geschwindigkeiten anders zur Gesamtgeschwindigkeit zusammengesetzt:

Ein Beobachter $ \mathcal{B}^\prime $ bewege sich gegenüber dem Beobachter $ \mathcal{B} $ mit der Geschwindigkeit $ v $ in Richtung der $ x $-Achse. Für den Beobachter $ \mathcal{B}^\prime $ bewege sich ein Körper mit der Geschwindigkeit u' $ =(u^\prime_x,u^\prime_y,u^\prime_z)\,. $ Dann hat dieser Körper für den Beobachter $ \mathcal{B} $ die Geschwindigkeit u mit Komponenten

$ u_x=\frac{u_x'+v}{1+\frac{u_x'\,v}{c^2}}\,,\quad u_y=\frac{u_y'\sqrt{1-\frac{v^2}{c^2}}}{1+\frac{u_x'\,v}{c^2}}\,,\quad u_z=\frac{u_z'\sqrt{1-\frac{v^2}{c^2}}}{1+\frac{u_x'\,v}{c^2}}\,. $

Sind die beteiligten Geschwindigkeiten sehr klein gegenüber der Lichtgeschwindigkeit, so unterscheiden sich sowohl der Nenner als auch der Term unter der Wurzel kaum von 1, und es ergibt sich in guter Näherung die übliche nichtrelativistische Geschwindigkeitsaddition. Beispielsweise ist die von einem am Bahndamm stehenden Beobachter gemessene Geschwindigkeit einer Person, die in einem mit 200 km/h fahrenden Zug mit 5 km/h relativ zum Zug in Fahrtrichtung läuft, gerade mal um 0,17 nm/h langsamer als die bei einfacher Addition erhaltenen 205 km/h. Zum Vergleich: Der Durchmesser eines Atoms liegt in der Größenordnung von 0,1 nm. Das heißt, der „Zugläufer“ kommt in der Stunde knapp 2 Atomdurchmesser weniger weit, als man es bei nichtrelativistischer Rechnung erwarten würde – was bei einer zurückgelegten Strecke von 205 km sicher vernachlässigbar ist.

Für Geschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindigkeit ergeben sich jedoch deutliche Abweichungen von der nichtrelativistischen Additionsregel.

Herleitung

Um das Formelbild einfach zu halten, verwenden wir als Längeneinheit die Strecke, die Licht in einer Sekunde zurückgelegt, und nennen sie eine Lichtsekunde. Dann haben Zeit und Länge dieselbe Maßeinheit und die dimensionslose Lichtgeschwindigkeit beträgt $ c=1\,. $ Untersuchungen in anderen Maßsystemen bringen keine tieferen Einsichten.

Aus der inversen Lorentz-Transformation (Ersatz von $ v $ durch -$ v $)

$ t = \frac{t' + v\, x'}{\sqrt{1 - v^2}}\ ,\quad x =\frac{x' + v\,t'}{\sqrt{1 - v^2}} \ ,\quad y = y'\ ,\quad z = z' $

folgt, da die Transformation linear ist, für die Differentiale

$ \mathrm{d}t = \frac{\mathrm{d}t' + v\,\mathrm{d}x'}{\sqrt{1 - v^2}}\ ,\quad \mathrm{d}x = \frac{\mathrm{d}x' + v\,\mathrm{d}t'}{\sqrt{1 -v^2}}\ ,\quad \mathrm{d}y = \mathrm{d}y'\ ,\quad \mathrm{d}z = \mathrm{d}z'\,. $

Daher folgt für die Geschwindigkeiten, die der Beobachter $ \mathcal{B} $ ermittelt,

$ u_x=\frac{\mathrm{d}x}{\mathrm{d}t} = \frac{\mathrm{d}x' + v\,\mathrm{d}t'}{\mathrm{d}t' + v\, \mathrm{d}x'} = \frac{\frac{\mathrm{d}x'}{\mathrm{d}t'} + v} {1 + v\, \frac{\mathrm{d}x'}{\mathrm{d}t'}} = \frac{u_x' + v}{1 + v\, u_x'}\ , $
$ u_y=\frac{\mathrm{d}y}{\mathrm{d}t} = \frac{\mathrm{d}y'\sqrt{1 - v^2}}{\mathrm{d}t' + v\, \mathrm{d}x'} = \frac{\frac{\mathrm{d}y'}{\mathrm{d}t'}\sqrt{1 - v^2}} {1 + v\, \frac{\mathrm{d}x'}{\mathrm{d}t'}} = \frac{u_y'\sqrt{1 -v^2}}{1 + v\, u_x'}\ , $
$ u_z=\frac{\mathrm{d}z}{\mathrm{d}t} = \frac{\mathrm{d}z'\sqrt{1 - v^2}}{\mathrm{d}t' + v\, \mathrm{d}x'} = \frac{\frac{\mathrm{d}z'}{\mathrm{d}t'}\sqrt{1 - v^2}} {1 + v\, \frac{\mathrm{d}x'}{\mathrm{d}t'}} = \frac{u_z'\sqrt{1 -v^2}}{1 + v\, u_x'}\ . $

Umgekehrt gilt (Ersetzen von $ v $ durch -$ v $, mit allen Faktoren $ c $)

$ u_x'= \frac{u_x - v}{1 - \frac{v\, u_x}{c^{2}}}\ , \quad u_y'= \frac{u_y\sqrt{1 - \frac{v^2}{c^2}}}{1 - \frac{v\, u_x}{c^{2}}}\ , \quad u_z'= \frac{u_z\sqrt{1 - \frac{v^2}{c^2}}}{1 - \frac{v\, u_x}{c^{2}}}\ . $

Folgerungen

Als Folge dieses Additionstheorems kann auch durch Überlagerung zweier Geschwindigkeiten die Lichtgeschwindigkeit nicht übertroffen werden.

1. Beispiel: Es sei

$ v = 0{,} 75c, \quad u_x' = 0{,}75c $

Dann ist

$ u_x = \frac{0{,}75c+0{,}75c}{1 + 0{,}75 \cdot 0{,}75} = \frac{1{,}5c}{1{,}5625} = 0{,}96 c < c $

und nicht etwa 1,5c.

2. Beispiel: Ist die Geschwindigkeit u' für den Beobachter $ \mathcal{B}^\prime $ gleich der Lichtgeschwindigkeit, dann ist sie es auch für den Beobachter $ \mathcal{B} $

Ist zum Beispiel

$ u_x'=0,\quad u_y'=c,\quad u_z'=0 $

dann ist

$ u_x=v,\quad u_y=c\sqrt{1-\frac{v^2}{c^2}},\quad u_z=0, $

also insbesondere

$ u_x^2 + u_y^2 + u_z^2 = v^2 + c^2\left(1-\frac{v^2}{c^2}\right) = c^2\,. $

Weblinks

Wikibooks Wikibooks: Spezielle Relativitätstheorie – Lern- und Lehrmaterialien

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.
27.05.2021
Quantenphysik
Verblüffendes Quantenexperiment wirft Fragen auf
Quantensysteme gelten als äußerst fragil: Schon kleinste Wechselwirkungen mit der Umgebung können zur Folge haben, dass die empfindlichen Quanteneffekte verloren gehen.
27.05.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Symmetrie befördert Auslöschung
Physiker aus Innsbruck zeigen in einem aktuellen Experiment, dass auch die Interferenz von nur teilweise ununterscheidbaren Quantenteilchen zu einer Auslöschung führen kann.
26.05.2021
Exoplaneten
Wie Wasser auf Eisplaneten den felsigen Untergrund auslaugt
Laborexperimente erlauben Einblicke in die Prozesse unter den extremen Druck- und Temperatur-Bedingungen ferner Welten. Fragestellung: Was passiert unter der Oberfläche von Eisplaneten?
25.05.2021
Quantenphysik - Thermodynamik
Neues Quantenmaterial entdeckt
Auf eine überraschende Form von „Quantenkritikalität“ stieß ein Forschungsteam der TU Wien gemeinsam mit US-Forschungsinstituten. Das könnte zu einem Design-Konzept für neue Materialien führen.