Pyeong


Pyeong

Korea:

Ein Pyeong (평) beschreibt in Korea eine Flächenmaß für 3,31 m², das bevorzugt für Wohnungen und Wohnflächen verwendet wird. Die Wohnungsgrößen in Südkorea reichen dabei von 1-2 Pyeong (Studentenzimmer) bis 50-60 Pyeong (Luxusapartment).

Taiwan:

In Taiwan ist die Maßeinheit Píng (坪) im gesamten Immobiliensektor die einzige geläufige Berechnungseinheit. Angaben in Quadratmeter sind nur schwer oder gar nicht erhältlich. Wahrscheinlich wurde die Berechnung in „Pyeong“ bzw. „Ping“ sowohl in Korea als auch in Taiwan im Zuge der japanischen Kolonialbesetzung von Japan übernommen.

In Japan existiert ebenfalls ein eigenes Wohnflächenmaß Namens (jap. 畳) welches der Standardgröße der Tatami-Fußmatten entspricht.

Definition

Im Jahre 1891 wurde im japanischen Shakkanhō-Maßsystem die Längeneinheit Ken (jap. 間) mit exakt 20/11 Meter festgelegt.
Die aus dem Ken abgeleitete japanische Flächeneinheit Tsubo (坪) entspricht einem Quadrat von 1 Ken Seitenlänge.

Als Korea unter japanischer Herrschaft stand wurden von den Japanern auch die japanischen Maßeinheiten in Korea eingeführt.
So auch das Tsubo (坪), das nach der Unabhängigkeit von Japan den koreanischen Namen Pyeong (평) erhielt.

1 Pyeong   =   1 Tsubo = 1 Ken² = 2 Jō (Tatami)   =   400/121 m² ≈ 3,3058 m²