Polfett


Polfett

Polfett ist ein Korrosionsschutzmittel auf Fettbasis für die metallischen Anschlusspole von Bleiakkumulatoren.

Zweck

Vordergründig soll die Kontaktstelle gasdicht ausgeführt sein um die Oxidation der Kontaktflächen zu vermindern. Selbst bei dauerhaft fest angezogenen Klemmen können ohne Polfett im Laufe der Zeit Übergangswiderstände entstehen, die bis hin zur Unterbrechung der elektrischen Verbindung führen können.

Übergangswiderstände sind unerwünscht; diese können unter Umständen beim Anlassen zu einer starken Wärmeentwicklung führen, die das Batteriegehäuse schmelzen lassen kann. Somit besteht Unfallgefahr durch Brand und möglichen Säureaustritt.

Bestandteile

Polfett besteht aus einem Gemisch aus hochraffinierten Kohlenwasserstoffen und Korrosionsinhibitoren. Polfett ist bedingt säurefest.

Eigenschaften

Polfett ist elektrisch nicht leitend. Bei sachgerechtem Anziehen der Polklemmen ist der Klemmendruck ausreichend, die Fettschicht zu verdrängen und somit gasdicht direkt metallischen Kontakt zu gewährleisten.

Zweckmäßig ist es, vor dem Aufbringen von Polfett alle Kontaktflächen mechanisch von Oxiden zu befreien, somit metallisch blank zu machen.

Anwendung

Polfett wird mit einem Pinsel oder mittels Spraydose als geschlossener Film auf Anschlußkontakte dünn aufgetragen.

Anwendungen an Kraftfahrzeugen

Eine besonders häufige Anwendung von Polfett erfolgte auf der gesamten Oberfläche der Anschlussklemme, wie auch des Anschlußbolzens von Kraftfahrzeug-Starterbatterien, ferner auch an Steckkontakten und Lampenfassungen, die Umwelteinflüssen besonders ausgesetzt waren. Dabei waren die Starterbatterien bisher eher ungeschützt im Motorraum zahlreichen Korrosionsverursachern ausgesetzt. Beim Stand von 2008 werden die Batterien jedoch zunehmend – wie auch die Elektro/Sicherungskomponenten – besser geschützt eingebaut. Aus modernen wartungsfreien Starterbatterien treten im Normalbetrieb keine Säuredämpfe mehr aus, wodurch ein aggressives Medium entfallen ist.

Zunehmend ist für einzelne Automodelle seitens der Hersteller die Verwendung von Polfett vorwiegend aus ästhetischen Gründen unerwünscht. Bei der Hersteller-Endmontage kann Polfett Rückstände an Werkzeugen und der Schutzkleidung und somit auch an anderen Stellen des Produktes verursachen.

Auf der anderen Seite ist zu bedenken, dass auch in sehr gut geschützter Einbauposition der Starterbatterie im Laufe der Zeit allein schon durch den Luftsauerstoff materialbedingt eine allmähliche Oxidation der Kontaktflächen auftritt, die zu Übergangswiderständen führen kann.

Unter diesen Bedingungen ist die Anwendung von Polfett an der Starterbatterie weiterhin vorteilhaft.