Mikrokosmos (Zeitschrift)

Erweiterte Suche

Mikrokosmos. Zeitschrift für Mikroskopie
Beschreibung Wissenschaftliche Zeitschrift
Fachgebiet Mikroskopie
Sprache deutsch
Verlag Elsevier
Erstausgabe 1907
Erscheinungsweise alle 2 Monate
Herausgeber Prof. Dr. Klaus Hausmann
ISSN 0026-3680
ZDB 3511-7

Mikrokosmos ist eine ab 1907 zunächst von der Deutschen Mikrologischen Gesellschaft und deren Gründer Raoul Heinrich Francé herausgegebene Zeitschrift mit dem Inhaltsschwerpunkt Mikroskopie. Ursprünglich erschienen in der damaligen Franckh'schen Verlagshandlung, Stuttgart, erscheint sie heute im Elsevier Verlag. Im deutschsprachigen Raum ist Mikrokosmos die einzige Fachzeitschrift, die über alle Aspekte der angewandten Mikroskopie in Ausbildung, Beruf und Hobby berichtet. Sie ist nicht peer-reviewed.

Arbeitsgemeinschaften

Mikrokosmos ist offizielles Mitteilungsorgan folgender Arbeitsgemeinschaften, Vereine und Gesellschaften:

  • Arbeitskreis Mikroskopie im Freundeskreis Botanischer Garten Köln
  • Arbeitskreis Mikroskopie im Naturwissenschaftlichen Verein zu Bremen
  • Arbeitskreis Mikroskopie Rhein-Main-Neckar
  • Berliner Mikroskopische Gesellschaft e.V.
  • Mikroskopie-Gruppe Bodensee
  • Mikroskopischer Freundeskreis Göppingen im Naturkundeverein Göppingen e.V.
  • Mikrobiologische Vereinigung München e.V.
  • Mikroskopischer Arbeitskreis Ruhrgebiet
  • Mikroskopische Gesellschaft Wien
  • Mikroskopische Arbeitsgemeinschaft der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Hagen e.V.
  • Mikroskopische Arbeitsgemeinschaft Hannover
  • Mikroskopische Arbeitsgemeinschaft Mainfranken
  • Mikroskopische Arbeitsgemeinschaft Stuttgart
  • Mikroskopische Gesellschaft Zürich
  • Tübinger Mikroskopische Gesellschaft e.V.

Herausgeber

  • 1907: Raoul Heinrich Francé
  • 1909: Adolf Reitz
  • 1913: Hans Günther
  • 1917: Georg Stehli
  • 1951: Dieter Krauter [1]
  • 1993: Klaus Hausmann (anfangs zusammen mit Bruno P. Kremer als Mitherausgeber)

Verlage

  • 1907: Franckh'sche Verlagshandlung, Stuttgart. (heute Franckh-Kosmos Verlag)
  • 1993: Gustav Fischer Verlag, Stuttgart
  • 1999: Urban & Fischer
  • 2003: Elsevier

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nachruf auf Dieter Krauter (PDF-Datei)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.