Matrixelement (Physik)


Matrixelement (Physik)

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In der Quantenmechanik werden physikalische Größen oder Prozesse durch eine lineare Abbildung im Hilbertraum der Zustandsvektoren wiedergegeben. Die Abbildung bekommt als Symbol einen Operator $ \hat O $ (z.B. für die physikalische Messgröße x-Koordinate das Symbol $ \hat x $. für die Energie E den Hamilton-Operator $ \hat H $). Ist eine Basis von Zustandsvektoren $ \vert \phi_n \rangle, \ (n=1,2,\dots) \ \ $ gegeben, kann der Operator $ \hat O $ vollständig durch eine Matrix mit den Elementen $ O_{mn} := \langle \phi_m\vert \hat O \vert \phi_n \rangle $ wiedergegeben werden. Das Matrixelement $ \,O_{mn} $ besagt, mit welcher Komponente der Basisvektor $ \vert \phi_m \rangle $ in dem Vektor enthalten ist, der durch Anwendung von $ \hat O $ auf den Basisvektor $ \vert \phi_n \rangle $ entstanden ist.