Marquis-Reagenz


Marquis-Reagenz

Marquis-Reagenz ist ein Alkaloid-Farbreagenz. Es besteht aus konzentrierter Schwefelsäure und Formaldehyd und wird hauptsächlich zum analytischen Nachweis von Morphin und Morphin-Derivaten (z. B. Codein, Apomorphin) eingesetzt.[1] Die Reaktion ist wenig spezifisch. Morphin ergibt beispielsweise mit dem Marquis-Reagenz eine Purpurfärbung, die nach violett umschlägt. Die Reaktion ist auch zum Nachweis anderer Arzneistoffe wie z. B. Papaverin und Tolazolin (AB-DDR) geeignet. Darüber hinaus hat das Reagenz zum Nachweis von Ecstasy, Amphetamin, seltener 2C-B und Opiaten in der Drogenszene eine gewisse Bekanntheit erlangt.

Einzelnachweise

  1. S. Ebel und H. J. Roth (Herausgeber): Lexikon der Pharmazie, Georg Thieme Verlag, 1987, S. 412, ISBN 3-13-672201-9.