Klaus Weber (Biochemiker)

Erweiterte Suche

Klaus Weber (* 5. April 1936 in Lodz) ist ein deutscher Biochemiker und Molekularbiologe, der an der Entwicklung mehrere weit verbreiteter Labortechniken in der Molekularbiologie und Biochemie beteiligt war.

Weber studierte Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo er 1964 promoviert wurde. Er war ab 1965 zehn Jahre lang an der Harvard University, wo er in der Gruppe von James D. Watson war und ab 1972 ordentlicher Professor war. 1975 wurde er Direktor der Abteilung Biochemie am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen. Ab 1987 war er Honorarprofessor an der Universität Göttingen. 2004 emeritierte er am Max Planck Institut.

Er befasst sich insbesondere mit Forschungen zum Zytoskelett (wie Mikrotubuli und Mikrofilamente). Dazu entwickelte er mit Mary Osborn und Elias Lazarides die Technik der Immunfluoreszenz-Mikroskopie.[1] In Zusammenarbeit mit dem Labor von Thomas Tuschl entwickelte Weber eine Technik, durch künstliche RNA Schnipsel Gene auszuschalten (RNA Interference, iRNA).[2]

1997 erhielt er die Otto-Warburg-Medaille und 1984 den Ernst Jung-Preis für Medizin. Er ist Mitglied der Academia Europaea und Ehrendoktor der Universität Gent (1997).

Weber ist mit der Biochemikerin Mary Osborn (*1940) verheiratet, mit der er auch über 200 Arbeiten publizierte. Darunter ist auch eine viel zitierte Arbeit über Gel-Elektrophorese von Proteinen, die die SDS-PAGE Technik einführte (The reliability of molecular weight determinations by dodecyl sulfate-polyacrylamide gel electrophoresis, J. Biolog. Chem., Band 244, 1969, S. 4406-4412).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. zum Beispiel: Lazarides, Weber Actin antibody: the specific visualization of actin filaments in non-muscle cells, Proc. Nat. Acad. Sci., Band 71, 1974, S. 2268
  2. Elbashir, Harborth, Lendeckel, Tuschl, Weber Duplexes of 21-nucleotide RNAs mediate RNA interference in cultured mammalian cells, Nature, Band 411, 2001, S. 494-498

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

22.07.2021
Galaxien
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
21.07.2021
Sonnensysteme - Sterne
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
20.07.2021
Festkörperphysik - Thermodynamik
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
19.07.2021
Galaxien - Schwarze_Löcher
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
14.07.2021
Exoplaneten
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
13.07.2021
Supernovae
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.
08.07.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenteilchen: Gezogen und gequetscht
Seit kurzem ist es im Labor möglich, die Bewegung schwebender Nanoteilchen in den quantenmechanischen Grundzustand zu versetzen.
01.07.2021
Festkörperphysik - Teilchenphysik
Ein Kristall aus Elektronen
Forschenden der ETH Zürich ist die Beobachtung eines Kristalls gelungen, der nur aus Elektronen besteht.
29.06.2021
Planeten
Neue Erkenntnisse zur Entstehung des chaotischen Terrains auf dem Mars
Gebiete wie diese gibt es auf der Erde nicht: Sie sind durchzogen von Kratern, Rissen, Kämmen, Tälern, großen und kleinen eckigen Blöcken.
29.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Synthese unter Laserlicht
Eine Forschungsgruppe hat neue Methode zur Bildung von protoniertem Wasserstoff entdeckt.