Khatyrkit

Erweiterte Suche
Khatyrkit
Andere Namen
  • IMA 1983-085
Chemische Formel

(Cu,Zn)Al2

Mineralklasse Elemente - Metalle und intermetallische Legierungen
1.AA.15 (8. Auflage: I/A.03) nach Strunz
01.01.15.02 nach Dana
Kristallsystem tetragonal
Kristallklasse; Symbol nach Hermann-Mauguin 4/mmm
Farbe gelblich-grau
Strichfarbe
Mohshärte 5
Dichte (g/cm3) 4,42
Glanz metallisch
Transparenz opak
Bruch
Spaltbarkeit
Habitus

Khatyrkit ist ein sehr seltenes Mineral aus der Mineralklasse der Elemente, genauer der Metalle und intermetallischen Verbindungen. Es kristallisiert im tetragonalen Kristallsystem mit der chemischen Zusammensetzung (Cu,Zn)Al2 und bildet prismatische Körner von bist zu 400 μm Länge und Verwachsungen in Form kleiner Körner mit Cupalit.

Etymologie und Geschichte

Khatyrkit wurde erstmals 1985 von L.V. Razin und N.S. Rudashevskij und L.N. Vyalsov in der Typlokalität im Autonomen Kreis der Korjaken im fernen Osten Russlands gefunden. Es ist nach der Typlokalität, der Khatyrkit-Gesteinszone benannt.

Klassifikation

In der Systematik nach Strunz wird Khatyrkit zu den Metallen und intermetallischen Verbindungen, einer Untergruppe der Elemente gezählt. Nach der 8. Auflage bildet dabei zusammen mit Aluminium, Bogdanovit und Cupalit eine Gruppe. In der 9. Auflage bildet es mit Anyuiit und Novodneprit eine Untergruppe der Kupfer-Cupalit-Familie.

In der Systematik nach Dana bildet es mit Cupalit eine Untergruppe der metallischen Elemente außer den Platinmetallen.[1]

Bildung und Fundorte

Khatyrkit findet man in alluvialen Lagerstätten, die bei der Auswaschung von Serpentinit entstanden sind. Es ist vergesellschaftet mit Cupalit und anderen Zink-Aluminium-Legierungen. Funde sind bislang nur aus der Typlokalität bekannt.

Kristallstruktur

Khatyrkit kristallisiert im tetragonalen Kristallsystem in der Raumgruppe I4/mcm mit den Gitterparametern a = 6,07 Å und c = 4,89 Å, sowie vier Formeleinheiten pro Elementarzelle.

Siehe auch

Einzelnachweise

Literatur

  • Khatyrkit in: Anthony et al.: Handbook of Mineralogy, 1990, 1, 101 (pdf)
  • L.V. Razin, N.S. Rudashevskij, L.N. Vyalsov: New natural intermetallic compounds of aluminum, copper and zinc-khatyrkite CuAl, cupalite CuAl and zine aluminides-from hyperbasites of dunite-harzburgite formation. In: Zapiski Vses. Mineralog. O bshch, 1985, l, 14, S. 90-100 (russisch). Abstract in: American Mineralogist, 1991, 76, S. 299-305 (engl., pdf)

Weblinks

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage