Karl Fromherz

Erweiterte Suche

Karl Fromherz, auch Carl Fromherz, (* 10. Dezember 1797 in Konstanz; † 27. Januar 1854 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Chemiker, Mineraloge und Mediziner. Er war ein Pionier der Biomedizin und Biochemie. Bekannt sind zudem seine Forschungen auf dem Gebiet der Geologie.

Leben

Nach seinem Abitur auf dem Freiburger Berthold-Gymnasium wollte Fromherz anfänglich Jura studieren, entschied sich später jedoch für die Medizin. Während seines Studiums trat er 1818 der Alten Freiburger Burschenschaft bei. Bereits 1822 hielt er als Privatdozent Vorträge über „Tierische Chemie“ in Freiburg. Von 1822 bis 1827 hatte er eine Lehrstuhlvertretung für das Lehrfach Mineralogie inne.[1]

1828 wurde in der Medizinischen Fakultät Ordinarius für Chemie an der Großherzoglichen Badischen Albert-Ludwig-Universität zu Freiburg im Breisgau. Er hielt 1835 die erste Vorlesung über „Physiologische Chemie“ an der Universität Freiburg und hielt ein Praktikum zusammen mit seinem Assistenten Lambert von Babo (1818–1899) mit chemisch-physiologischen und chemisch-pathologischen Untersuchungen ab. Mit Fromherz begann in Freiburg der Einzug der Naturwissenschaften in die Medizin. Er war von 1832 bis 1833 Dekan der Medizinischen Fakultät.[2] 1837 war er Prorektor.[3]

Professor Fromherz wurde 1829 Mitglied der Gesellschaft für Naturwissenschaft und Heilkunde in Heidelberg, 1830 Mitglied der medicinisch-botanischen Gesellschaft in London und im Jahre 1832 General-Visitator der Apotheken im Dreisam und See-Kreise.[4] 1844 wurde er korrespondierendes Mitglied der Mathematisch-physikalischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.[5]

Seine 1832 und 1836 veröffentlichte Schriften zur Medizinischen Chemie, der heutigen Biochemie, wurden als die besten Publikationen seiner Zeit angesehen. Insbesondere seine Auseinandersetzung mit dem Werk Friedrich Wöhlers (Vis vitalis) wurde Beachtung geschenkt.[6]

Zudem publizierte Fromherz zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten über die Geologie des Breisgau.

Schriften

  • Lehrbuch der medicinischen Chemie (1. Band, in vier Lieferungen, die pharmaceutische Chemie und die chemische Arzneimittel-Lehre enthaltend), Gebrüder Groos, Freiburg 1831 und 1832
  • Die Jura-Formationen des Breisgaues geognostisch beschrieben. Goos, Karlsruhe 1838
  • Handbuch der Geologie. 1856 (posthum)

Literatur

  • Karl Heinrich Baumgärtner: Gedächtnisrede auf Carl Fromherz, ... bei dessen academischer Todtenfeier in der Universitätskirche zu Freiburg am 6. März 1855. Sek 462[7]
  • Wilhelm von Gümbel: Fromherz, Karl. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 8. Duncker & Humblot, Leipzig 1878, S. 138 f.
  • Helge Dvorak: Biographisches Lexikon der Deutschen Burschenschaft. Band I Politiker, Teilband 2: F–H. Heidelberg 1999, S. 83.

Einzelnachweise

  1. Personalia der Philosophischen Fakultät 1484–1914 (Universität Freiburg 1996)
  2. Karl Decker: Geschichte des Instituts für Biochemie und Molekularbiologie (Universität Freiburg 2002)
  3. Rektorat, Prorektorat und Dekanat 1570–1893 (Universität Freiburg 1996)
  4. Programm der Albert-Ludwigs-Universität zu Freiburg im Breisgau WS 1832
  5. Rückschau, BADW
  6. Frederick Gowland Hopkins: CLXIX. The Centenary of Wöhler's Sythesis of Urea (Biochemical Society, Cambridge 6. Oct 1928)
  7. Gedächtnisrede auf Carl Fromherz (UB Freiburg)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

23.07.2021
Quantenphysik - Biophysik
Topologie in der Biologie
Ein aus Quantensystemen bekanntes Phänomen wurde nun auch im Zusammenhang mit biologischen Systemen beschrieben: In einer neuen Studie zeigen Forscher dass der Begriff des topologischen Schutzes auch für biochemische Netzwerke gelten kann.
22.07.2021
Galaxien
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
21.07.2021
Sonnensysteme - Sterne
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
20.07.2021
Festkörperphysik - Thermodynamik
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
19.07.2021
Galaxien - Schwarze_Löcher
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
14.07.2021
Exoplaneten
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
13.07.2021
Supernovae
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.
08.07.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenteilchen: Gezogen und gequetscht
Seit kurzem ist es im Labor möglich, die Bewegung schwebender Nanoteilchen in den quantenmechanischen Grundzustand zu versetzen.
01.07.2021
Festkörperphysik - Teilchenphysik
Ein Kristall aus Elektronen
Forschenden der ETH Zürich ist die Beobachtung eines Kristalls gelungen, der nur aus Elektronen besteht.
29.06.2021
Planeten
Neue Erkenntnisse zur Entstehung des chaotischen Terrains auf dem Mars
Gebiete wie diese gibt es auf der Erde nicht: Sie sind durchzogen von Kratern, Rissen, Kämmen, Tälern, großen und kleinen eckigen Blöcken.