Henry Siedentopf


Henry Siedentopf

Henry Friedrich Wilhelm Siedentopf (* 22. September 1872 in Bremen; † 8. Mai 1940 in Jena) war ein deutscher Physiker.

Siedentopf war von 1899 bis 1938 bei der Firma Carl Zeiss in Jena tätig. Dort war er 1907 Leiter der Mikroskopieabteilung. Ab 1919 war er auch Professor für Mikroskopie an der Universität Jena. Er konstruierte 1902/03 zusammen mit Richard Zsigmondy das Ultramikroskop (optische Dunkelfeldmethode).

Außerdem lieferte er Arbeiten zur Entwicklung der Mikrofotografie und von Zeitlupen- und Zeitrafferverfahren in der Mikrokinematographie. 1908 erfand er zusammen mit August Köhler (1866-1948) das Fluoreszenzmikroskop.

Literatur

  • Lexikon der Naturwissenschaftler. Berlin 2004.

Weblinks

 Wikisource: Henry Siedentopf – Quellen und Volltexte