Greiner Bio-One

Greiner Bio-One International AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2001
Sitz Kremsmünster, Oberösterreich

Leitung

  • Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender
  • Hannes Moser, Finanzvorstand
  • Wolfgang Wiesner, Aufsichtsratsvorsitzender
Mitarbeiter 1.634 (2011)[1]
Umsatz 316,2 Mio (2011)[1]
Branche Medizintechnik
Website www.gbo.com

Die Greiner Bio-One International AG (Akronym: GBO) ist ein österreichisch-deutsches Medizintechnik-Unternehmen.

Geschichte

Im Jahr 2001 ging das Unternehmen durch Abspaltung der Labortechniksparte aus der Greiner Holding AG hervor und befindet sich weiterhin im Eigentum der Familie Greiner.

Die Wurzeln reichen zurück ins 19. Jahrhundert. Carl Albert Greiner gründete am 7. September 1868 ein Kolonialwaren- und Eisenwarengeschäft in Nürtingen, Baden-Württemberg. 1885 wurde aus dem Kolonialwarengeschäft eine Korkfabrik. 73 Jahre später, 1958, wurden bei Greiner die ersten Kunststoffteile gegossen. Mit der Gründung der Greiner Labortechnik begann 1963 die Produktion der ersten Petrischalen aus Kunststoff.

1985 gelang mit der Entwicklung des ersten Vakuum-Blutentnahmesystems aus Kunststoff (VACUETTE®) der Eintritt in den Medizin-Markt.

Mit 20 Unternehmensstandorten (7 Produktionsstandorten und 13 Vertriebsstandorten) erwirtschaftete Greiner Bio-One 2010 einen Umsatz von 311,3 Mio. Euro.[2]

Segmente

Greiner Bio-One produziert im Geschäftsbereich Preanalytics Probenentnahmesysteme für Blut, Urin und Speichel, die in der Klinik, im Labor und in der Arztpraxis zum Einsatz kommen.

Das Unternehmen stellt Spezialprodukte für die Kultivierung und die Analyse von Zellkulturen sowie Mikroplatten für das High-Throughput-Screening her. Darüber hinaus entwickelt Greiner Bio-One Biochips für die Genotypisierung, mit deren Hilfe beispielsweise Infektionsauslöser identifiziert werden können.

Mediscan, die dritte Unternehmenssparte, hat sich auf die Sterilisation von Medizinprodukten und Lebensmittelverpackungen spezialisiert.

Produkte

BioScience Produktbereiche

Zellkultur

Cellstar 96well Platten der Firma

Das Unternehmen produziert und vertreibt Spezial-Produkte für die Kultivierung, Lagerung und Separation von Zellen sowie für spezifische Applikationen in der medizinischen, pharmazeutischen und biotechnologischen Forschung. Die Produktlinie CELLSTAR® umfasst ein breites Spektrum an Zellkultur-Flaschen, -Schalen und -Platten.

Für Verträglichkeitstests mit Hautmodellen in der chemischen und kosmetischen Industrie hat Greiner Bio-One mit der ThinCert™ Plate und den entsprechenden Zellkultur-Einsätzen eine alternative Plattform geschaffen.

Für die hochauflösende Mikroskopie und die Lebendzellanalyse bietet Greiner Bio-One eine Zellkulturschale aus Polystyrol mit eingebettetem autofluoreszenzfreiem Glasboden an.

High-Throughput Screening

Mit seinem umfangreichen Sortiment ist Greiner Bio-One einer der weltweit führenden Anbieter von Mikrotiterplatten. Neben Microplatten, die für die pharmazeutische Wirkstoffprüfung eingesetzt werden, bietet das Unternehmen spezielle Platten für die Immunologie, Proteinkristallisation, DNA-Analyse sowie die Mikrosystemtechnik an.

Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening (HTS) ermöglichen eine schnelle automatisierte Analyse einer Vielzahl von Substanzen.

Biochips

Mit der so genannten HTA Technologie (High-Throughput microArraying) bietet Greiner Bio-One eine Plattform für den diagnostischen Einsatz in der Microarray-Technologie an. Sie erlaubt die parallele Durchführung einer Vielzahl von Einzelnachweisen in einer geringen Menge biologischen Probenmaterials.

Das Anwendungsspektrum der Biochips von Greiner Bio-One reicht von der Human-Diagnostik bis zur Lebensmittelanalytik.

Das Testsystem PapilloCheck® weist beispielsweise die verschiedenen Typen der für Gebärmutterhalskrebs verantwortlichen Papillomaviren nach. Der DNA-Chip CytoInspectTM weist Kontaminationen mit Mycoplasmen in biologischen Materialien auf Artniveau nach und wurde zur Qualitätssicherung in der biopharmazeutischen Industrie entwickelt.

OEM

Greiner Bio-One produziert auf Kundenwunsch vielfältige Plattformen aus Kunststoff für den Lifescience-Bereich im Spritzgussverfahren. Der gesamte Produktentwicklungs- und Produktionsprozess von der Idee bis zum fertigen Produkt, also Design-Studien, Prototyping und eine vollautomatisierte Fertigung unter einem Dach, werden durch das Unternehmen abgedeckt. Das Unternehmen realisiert Kleinserien, Serienproduktionen sowie kundenspezifisches Branding.

Preanalytics Produktbereiche

Probenentnahme

Mitte der 1980er Jahre brachte Greiner Bio-One das VACUETTE® Blutentnahmesystem aus PET-Kunststoff auf den Markt. Dieses System besteht aus Kanüle, Halter sowie Vakuum-Blutentnahmeröhrchen für den Einsatz in der klinischen Chemie, Hämatologie, Gerinnungs- und Infektionsdiagnostik. Blutentnahmezubehörprodukte sowie Systemlösungen für den Probentransport und die Entsorgung runden das Produktangebot ab.

Sicherheitssysteme

Nadelstichverletzungen bergen für das Blutentnahmepersonal ein erhebliches Gesundheitsrisiko. So können durch eine Nadelstichverletzung, neben anderen Infektionserkrankungen, HIV-, HCV- und HBV-Erreger übertragen werden. Das Unternehmen entwickelt und produziert hierfür VACUETTE® Sicherheitsprodukte, deren integrierter Sicherheitsmechanismus den Anwender vor Stichverletzungen schützt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Greiner Bio-One International AG: Zahlen und Fakten. Abgerufen am 20. Dezember 2011.
  2. Greiner Bio-One: Zahlen und Fakten Geschäftsjahr 2011

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

06.05.2021
Astrophysik - Relativitätstheorie
Teleskop zur Erforschung von Objekten höchster Dichte im Universum
Eine internationale Gruppe von Astronomen hat erste Ergebnisse eines groß angelegten Programms vorgestellt, bei dem Beobachtungen mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop dazu verwendet werden, die Theorien von Einstein mit noch nie dagewesener Genauigkeit zu testen.
11.05.2021
Physikdidaktik - Quantenphysik
Quantencomputing einfach erklärt
„Quantencomputing kompakt“ lautet der Titel eines aktuellen Buchs, das Bettina Just veröffentlicht hat.
06.05.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Auf dem Weg zum kleinstmöglichen Laser
Bei extrem niedrigen Temperaturen verhält sich Materie oft anders als gewohnt.
28.04.2021
Galaxien - Sterne
Die Entdeckung von acht neuen Millisekunden-Pulsaren
Eine Gruppe von Astronomen hat mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop acht Millisekunden-Pulsare entdeckt, die sich in Kugelsternhaufen mit hoher Sterndichte befinden.
07.04.2021
Teilchenphysik
Handfeste Hinweise auf neue Physik
Das Fermilab (USA) hat heute erste Daten aus dem Myon g-2 Experiment veröffentlicht, welche die Messwerte des gleichnamigen, 2001 durchgeführten Experiments am Brookhaven National Laboratory bestätigen.
19.04.2021
Exoplaneten
Neuer Exoplanet um jungen sonnenähnlichen Stern entdeckt
Astronomen aus den Niederlanden, Belgien, Chile, den USA und Deutschland bilden neu entdeckten Exoplaneten „YSES 2b“ direkt neben seinem Mutterstern ab.
01.04.2021
Teilchenphysik
Myon g-2: Kleines Teilchen mit großer Wirkung
Das Myon g-2-Experiment des Fermilab in den USA steht vor einem Sensationsmoment, der die Geschichte der Teilchenphysik neu schreiben könnte.
01.04.2021
Planeten - Elektrodynamik - Strömungsmechanik
Zwei merkwürdige Planeten
Uranus und Neptun habe beide ein völlig schiefes Magnetfeld.
30.03.2021
Kometen_und_Asteroiden
Der erste interstellare Komet könnte der ursprünglichste sein, der je gefunden wurde
Neue Beobachtungen mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) deuten darauf hin, dass der abtrünnige Komet 2I/Borisov einer der ursprünglichsten ist, die je beobachtet wurden.
25.04.2021
Raumfahrt - Astrophysik - Teilchenphysik
Erstmals Atominterferometer im Weltraum demonstriert
Atominterferometer erlauben hochpräzise Messungen, indem sie den Wellencharakter von Atomen nutzen.