Glucose-6-phosphat-Translokase

Glucose-6-phosphat-Translokase

Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 429 Aminosäuren
Isoformen 4
Bezeichner
Gen-Name SLC37A4
Externe IDs OMIM: 602671 UniProtO43826
Transporter-Klassifikation
TCDB 2.A.1.4.5
Bezeichnung Major-Facilitator-Superfamilie / Organophosphat:Pi Antiporter
Vorkommen
Homologie-Familie G6PT
Übergeordnetes Taxon Euteleostomi

Glucose-6-phosphat-Translokase (G6PT) (Gen: SLC37A4) heißt das Protein in der Membran des endoplasmatischen Reticulums (ER) von Wirbeltieren, das Glucose-6-phosphat vom Zytosol ins ER schleust. Es handelt sich also um ein Transportprotein. Im ER schließlich findet der letzte Teilschritt der Gluconeogenese statt. G6PT bildet im ER einen Komplex mit der Glucose-6-Phosphatase, der durch seine Produktion von Glucose eine zentrale Rolle im Energiestoffwechsel spielt. Beim Menschen wird G6PT vor allem in Leber und Nieren gebildet. Mutationen im SLC37A4-Gen können zum G6PT-Mangel und dieser zur von-Gierke-Krankheit führen.[1]

Der katalysierte Membrantransport lautet:[2]

Glucose-6-Phosphat (zyt) + Phosphat (endopl)  $ \rightleftharpoons $  Glucose-6-Phosphat (endopl) + Phosphat (zyt)

Es handelt sich also um einen Antiport.

Als zentraler Faktor im Energiestoffwechsel ist G6PT Target für Studien zur Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2. In einer Arbeit an Mäusen konnte gezeigt werden, dass vorsichtige Blockierung von G6PT Diabetessymptome verbessert, während Glykogenspeicherkrankheiten verhindert wurden. Herunterregulation der G6PT-Expression ist möglicherweise der Mechanismus für krebsabtötende Eigenschaften des Curcumin.[3][4]

Einzelnachweise

  1. UniProt O43826
  2. TCDB: 2.A.1
  3. Sloop KW, Showalter AD, Cox AL, et al: Specific reduction of hepatic glucose 6-phosphate transporter-1 ameliorates diabetes while avoiding complications of glycogen storage disease. In: J. Biol. Chem.. 282, Nr. 26, Juni 2007, S. 19113–21. doi:10.1074/jbc.M610759200. PMID 17478431.
  4. Belkaid A, Copland IB, Massillon D, Annabi B: Silencing of the human microsomal glucose-6-phosphate translocase induces glioma cell death: potential new anticancer target for curcumin. In: FEBS Lett.. 580, Nr. 15, Juni 2006, S. 3746–52. doi:10.1016/j.febslet.2006.05.071. PMID 16777101.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

12.01.2021
Quantenoptik
Schnellere und stabilere Quantenkommunikation
Einer internationalen Forschungsgruppe ist es gelungen, hochdimensionale Verschränkungen in Systemen aus zwei Photonen herzustellen und zu überprüfen.
11.01.2021
Quantenoptik - Teilchenphysik
Elektrisch schaltbares Qubit ermöglicht Wechsel zwischen schnellem Rechnen und Speichern
Quantencomputer benötigen zum Rechnen Qubits als elementare Bausteine, die Informationen verarbeiten und speichern.
11.01.2021
Galaxien
ALMA beobachtet, wie eine weit entfernte kollidierende Galaxie erlischt
Galaxien vergehen, wenn sie aufhören, Sterne zu bilden.
08.01.2021
Optik - Teilchenphysik
Umgekehrte Fluoreszenz
Entdeckung von Fluoreszenzmolekülen, die unter normalem Tageslicht ultraviolettes Licht aussenden.
08.01.2021
Festkörperphysik - Teilchenphysik
Weyl-Punkten auf der Spur
Ein Material, das leitet und isoliert – gibt es das? Ja, Forschende haben erstmals 2005 sogenannte topologische Isolatoren beschrieben, die im Inneren Stromdurchfluss verhindern, dafür aber an der Oberfläche äußerst leitfähig sind.
07.01.2021
Raumfahrt - Festkörperphysik - Quantenoptik
MOONRISE: Schritt für Schritt zur Siedlung aus Mondstaub
Als Bausteine sind sie noch nicht nutzbar – aber die mit dem Laser aufgeschmolzenen Bahnen sind ein erster Schritt zu 3D-gedruckten Gebäuden, Landeplätzen und Straßen aus Mondstaub.
07.01.2021
Astrophysik - Relativitätstheorie
Konstanz von Naturkonstanten in Raum und Zeit untermauert
Moderne Stringtheorien stellen die Konstanz von Naturkonstanten infrage. Vergleiche von hochgenauen Atomuhren bestätigen das jedoch nicht, obwohl die Ergebnisse früherer Experimente bis zu 20-fach verbessert werden konnten.
05.01.2021
Thermodynamik
Weder flüssig noch fest
E
05.01.2021
Quantenoptik
Mit quantenlimitierter Genauigkeit die Auflösungsgrenze überwinden
Wissenschaftlern der Universität Paderborn ist es gelungen, eine neue Methode zur Abstandsmessung für Systeme wie GPS zu entwickeln, deren Ergebnisse so präzise wie nie zuvor sind.
22.12.2020
Galaxien - Sterne
Wie sich Sterne in nahe gelegenen Galaxien bilden
Wie Sterne genau entstehen, ist nach wie vor eines der grossen Rätsel der Astrophysik.