Glasfabrik Döhlen

Datei:Friedrichshuette1860.jpg
Friedrichshütte um 1860
Friedrichshütte im November 2004

Die Glasfabrik Döhlen wurde als königlich sächsische Friedrichshütte in Döhlen (heute Stadtteil von Freital) gegründet.

Geschichte

Gründung und Firmengeschichte

1816 reichte Adolf Theodor Roscher bei der Regierung in Dresden die Pläne für eine Glasfabrik auf Steinkohlebasis ein. 1818 erfolgte der Bau der königlichen Friedrichshütte. 1820 nahm die Glashütte den Betrieb auf. Um 1850 wurde sie in eine die Aktiengesellschaft "Sächsische Glashüttengesellschaft" umgewandelt. Am 20. Januar 1861 starb der Gründer Adolf Theodor Roscher.

Bis 1862 wurden Hohlgläser und Flaschen produziert. Nach der Stilllegung 1862 kaufte der Baron von Burgk die Hütte und ließ sie leerstehen. 1864 übernahm Carl Zechel die Hütte. 1871 erwarb Friedrich Siemens die Friedrichshütte als seine zweite Hütte neben der Glasfabrik in Dresden. Die Döhlener Hütte wurde ein Teil der Firma Friedrich Siemens.

1888 wurden die Glashütten der Firma Friedrich Siemens in Dresden, Döhlen und Neusattl sowie einige Niederlassungen und das technische Büro in Dresden in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die neue Gesellschaft trug den Namen Aktiengesellschaft für Glasindustrie vorm. Friedrich Siemens. Im Jahre 1904 starb Friedrich Siemens. 1924 begann die Weißglas-Produktion. 1943 wurde die Firma in Siemens-Glas AG umbenannt.

Am 8. Mai 1945 flüchtete die Direktion in die Westzone zum einzigen dort verbliebenen Glaswerk der Siemens Glas AG in Wirges. Am 17. April 1948 gingen die Siemens Glas Werke Freital, Dresden und Copitz in den Besitz der „Arbeiter“ über.

Im Jahre 1952 wurde der VEB Ostglas Siemens Glas Freital (Sa.) Betrieb der Vereinigung Volkseigener Betriebe der Glasindustrie (Ost) Weißwasser.

1956 wurde der VEB Ostglas aufgelöst, es entstand der VEB Glaswerk Freital, zwei Jahre später wurde er Betrieb der VVB Glas Dresden. 1964 wurde das Werk Betrieb der VVB Haushalts- und Verpackungsglas Weißwasser, ab 1972 unterstand das Werk direkt dem Ministerium für Glas und Keramik Industrie.

1979 wurde das Werk Betrieb des VEB-Kombinates Behälter- und Verpackungsglas Bernsdorf. Der VEB Glaswerk Coswig-Neusörnewitz wird als Betriebsteil eingegliedert. 1985 wurde das Werk Betrieb des VEB-Kombinates Lausitzer Glas Weißwasser.

1990 wurde das Werk in Glaswerk Freital GmbH umbenannt. 1996 übernahm die PD Group das Unternehmen.

Nachfolgegesellschaften

Die Friedrichshütte wird heute von der Preiss-Daimler Group Germany als Glaswerk Freital weiterbetrieben.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

06.05.2021
Astrophysik - Relativitätstheorie
Teleskop zur Erforschung von Objekten höchster Dichte im Universum
Eine internationale Gruppe von Astronomen hat erste Ergebnisse eines groß angelegten Programms vorgestellt, bei dem Beobachtungen mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop dazu verwendet werden, die Theorien von Einstein mit noch nie dagewesener Genauigkeit zu testen.
11.05.2021
Physikdidaktik - Quantenphysik
Quantencomputing einfach erklärt
„Quantencomputing kompakt“ lautet der Titel eines aktuellen Buchs, das Bettina Just veröffentlicht hat.
06.05.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Auf dem Weg zum kleinstmöglichen Laser
Bei extrem niedrigen Temperaturen verhält sich Materie oft anders als gewohnt.
28.04.2021
Galaxien - Sterne
Die Entdeckung von acht neuen Millisekunden-Pulsaren
Eine Gruppe von Astronomen hat mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop acht Millisekunden-Pulsare entdeckt, die sich in Kugelsternhaufen mit hoher Sterndichte befinden.
07.04.2021
Teilchenphysik
Handfeste Hinweise auf neue Physik
Das Fermilab (USA) hat heute erste Daten aus dem Myon g-2 Experiment veröffentlicht, welche die Messwerte des gleichnamigen, 2001 durchgeführten Experiments am Brookhaven National Laboratory bestätigen.
19.04.2021
Exoplaneten
Neuer Exoplanet um jungen sonnenähnlichen Stern entdeckt
Astronomen aus den Niederlanden, Belgien, Chile, den USA und Deutschland bilden neu entdeckten Exoplaneten „YSES 2b“ direkt neben seinem Mutterstern ab.
01.04.2021
Teilchenphysik
Myon g-2: Kleines Teilchen mit großer Wirkung
Das Myon g-2-Experiment des Fermilab in den USA steht vor einem Sensationsmoment, der die Geschichte der Teilchenphysik neu schreiben könnte.
01.04.2021
Planeten - Elektrodynamik - Strömungsmechanik
Zwei merkwürdige Planeten
Uranus und Neptun habe beide ein völlig schiefes Magnetfeld.
30.03.2021
Kometen_und_Asteroiden
Der erste interstellare Komet könnte der ursprünglichste sein, der je gefunden wurde
Neue Beobachtungen mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) deuten darauf hin, dass der abtrünnige Komet 2I/Borisov einer der ursprünglichsten ist, die je beobachtet wurden.
25.04.2021
Raumfahrt - Astrophysik - Teilchenphysik
Erstmals Atominterferometer im Weltraum demonstriert
Atominterferometer erlauben hochpräzise Messungen, indem sie den Wellencharakter von Atomen nutzen.