Forschungsreaktor München


Forschungsreaktor München

f1
Forschungsreaktor München
Der FRM mit seiner charakteristischen Kuppel

Der FRM mit seiner charakteristischen Kuppel

Lage
Forschungsreaktor München (Bayern)
Forschungsreaktor München
Koordinaten

48° 15′ 57″ N, 11° 40′ 27″ O

48.26583333333311.674166666667Koordinaten:

48° 15′ 57″ N, 11° 40′ 27″ O

Land Deutschland
Daten
Betreiber TU München
Baubeginn 6. November 1956
Inbetriebnahme 31. Oktober 1957
Abschaltung 28. Juli 2000
Reaktortyp Schwimmbadreaktor
Thermische Leistung 4 MW
Neutronenflussdichte 6,6 × 1012 n/(cm2 s)
Website Info der TU München
Stand 1. Februar 2009

Der Forschungsreaktor München (FRM) in Garching bei München wurde am 31. Oktober 1957 als erster Forschungsreaktor in Deutschland in Betrieb genommen. Er gehört zur Technischen Universität München (TUM). Der Reaktor wurde am 28. Juli 2000 um 10:30 Uhr abgeschaltet. Er wurde durch die benachbart liegende Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (Forschungsreaktor München II) ersetzt.

Wegen seiner eiförmigen Kuppel, die Bestandteil des Stadtwappens von Garching ist, wird er auch als Atomei bezeichnet und steht unter Denkmalschutz.

„Atomei“ im Wappen von Garching

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Forschungsreaktor München – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference